1. Wirtschaft

Umzug an Wuppertaler Döppersberg: Volksbank hat mit dem Umbau begonnen

Umzug an den Döppersberg : Volksbank hat mit dem Umbau begonnen

Die Bauarbeiten haben begonnen: Die Volksbank im Bergischen Land bereitet den Umzug ihrer Elberfelder Filiale von der Herzogstraße an den Döppersberg vor.

Unter der Adresse Alte Freiheit 32 finden die Kundinnen und Kunden ab Sommer am „Tor zur Stadt“ einen neuen Anlaufpunkt. Filialleiter Marco Hagedorn und sein Team freuen sich auf die neuen Räume und verschafften sich bei einem Baustellenbesuch jetzt einen ersten Eindruck vom künftigen neuen Arbeitsplatz.

Die neue Filiale wird von der Grundfläche kleiner als die bisherige, ist aber nun für alle Besucherinnen und Besucher vollständig barrierefrei zu nutzen. Unmittelbar neben der Filiale führt der Aufzug ins City-Plaza-Parkhaus, Schwebebahnhaltestelle und Hauptbahnhof sind in Sichtweite. In der Filiale soll die Beratung im Mittelpunkt stehen. Viele Services rund um ihr Konto erledigen immer mehr Menschen am heimischen Computer oder per Smartphone, in die Filialen kommen sie, um sich persönlichen Rat und Hilfe zu holen. Für eine Baufinanzierung oder eine ausführliche Beratung zur Geldanlage oder der privaten Altersvorsorge braucht es Zeit und Raum für Vertraulichkeit. Die gibt es in der neuen Filiale in fünf modernen Beraterbüros.

  • Die Volksbank verlegt ihre Elberfelder Filiale
    Volksbank im Bergischen Land : Filiale Elberfeld zieht an den Döppersberg
  • Von li.: Patrick Hahne (stellvertretendes Mitglied
    Sparkasse Wuppertal : Neuer SB-Standort am Döppersberg
  • Swidbert Obermüller, Regionalmarktleiter Ruhr-Ost/Bergisches Land der
    Digitalisierung : Sparda-Bank schließt Vohwinkeler Filiale

„Die Filialen sind und bleiben die Ankerpunkte für eine Regionalbank wie uns“, betonen die Vorstände Andreas Otto und Lutz Uwe Magney. „Hier werden die Kunden weiterhin ihre festen und vertrauten Ansprechpartner finden.“