Lokales

Nevigeser Straße wird bald markiert
  • „Die Welt ist voller Umwälzungen“

    Bergische Uni: Prof Lietzmann emeritiert : „Die Welt ist voller Umwälzungen“

    Prof. Dr. Hans J. Lietzmann ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Der 68-Jährige war seit fast 20 Jahren Professor für Politikwissenschaft und Jean-Monnet-Professor for Theory and Analysis of European Integration/Mitglied des Jean-Monnet-Center of Excellence NRW (European Politics) an der Bergischen Universität Wuppertal.

  • Eine KI-gestützte Entscheidungshilfe

    Bergische Uni : Eine KI-gestützte Entscheidungshilfe

    Forscherinnen der Bergischen Universität in Wuppertal um Prof. Dr. Bela Gipp vom Lehrstuhl Data & Knowledge Engineering entwickeln ein aktiv lernendes KI-System, das die Effektivität und Effizienz der Fehlerbehebung an großtechnischen Anlagen, zum Beispiel in der chemisch-pharmazeutischen Industrie, erhöhen und dadurch Ausfallzeiten und -kosten signifikant senken soll.

  • Schwebebahn: Keine Probleme im Berufverkehr
    Nach dem Neustart : Schwebebahn: Keine Probleme im Berufverkehr

    Die Wuppertaler Schwebebahn ist nun auch werktags wieder im regulären Linienverkehr unterwegs. Nach der aus technischen Gründen notwendigen rund einjährigen Zwangspause bestand das Wahrzeichen, das zuvor nur an den Wochenenden genutzt werden konnte, am Montag (2. August 2021) die „Feuertaufe“ im Berufsverkehr.

  • Universitätsball 2021 abgesagt
    Wegen steigender Corona-Infektionen : Universitätsball 2021 abgesagt

    Das Rektorat der Bergischen Universität Wuppertal hat beschlossen, dass der jährlich Anfang November stattfindende Universitätsball auch 2021 leider ausfallen muss. Rektor Professor Lambert T. Koch betont, dass diese Entscheidung erneut nicht leichtgefallen sei. Man wolle aber weiterhin für die Ballgäste, die Musiker, das Service-Personal und alle anderen Beteiligten keinerlei Risiko eingehen.

  • Hochwasser und Klima: Lob für OB-Initiative
    CDU und Grüne : Hochwasser und Klima: Lob für OB-Initiative

    Die Ratsfraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen unterstützen die Initiative von Wuppertaler Oberbürgermeister Uwe Schneidewind, eine ressortübergreifende Taskforce zu gründen. Deren Ziel soll sein, ein umfangreiches Maßnahmenpaket für einen besseren Hochwasserschutz und eine bessere Vorsorge gegen die Auswirkungen der Klimakrise zu erarbeiten.