Kultur

Hochwasser: Vorverkauf der Bühnen eingeschränkt
  • Teller für Helene

    Kinderkunst im Museum : Teller für Helene

    Im Zusammenhang mit der Denkmal-Ehrung der Wuppertaler „Grundgesetzmutter“ Helene Weber läuft jetzt auch ein Kinderkunstprojekt im Von der Heydt-Museum. Die Künstlerinnen Annika Heldmann, Andrea Raak und Christiane Thomas haben ein Ferienprogramm für Kinder der Grundschule Mirker Bach entwickelt.

  • Engels-Haus öffnet am Sonntag wieder

    Keine größeren Hochwasserschäden : Engels-Haus öffnet am Sonntag wieder

    Das Engels-Haus sowie das im Bau befindliche Verbindungsgebäude zwischen Engels-Haus und dem Museum für Frühindustrialisierung sind vom Starkregen und dem daraus resultierenden Hochwasser am 14./15. Juli 2021 größtenteils verschont geblieben. Allerdings wurde der Keller des Engels-Hauses überflutet.

  • „Orpheus“ kommt aus Paris zurück

    Nächste Tanztheater-Spielzeit : „Orpheus“ kommt aus Paris zurück

    30 Aufführungen in Wuppertal, über 50 in Deutschland und Europa: Das Tanztheater zeigt in der kommenden Spielzeit zehn verschiedene Stücke, darunter zwei Neukreationen. Und Intendantin Bettina Wagner-Bergelt bleibt noch ein Jahr länger. Von Stefan Seitz

  • Wuppertal nominiert Peter Caspary

    NRW-Kunstpreis „CityARTists 2021“ : Wuppertal nominiert Peter Caspary

    Peter Caspary schlägt das Kulturbüro der Stadt Wuppertal dem NRW-Kultursekretariat als Kandidaten für die landesweite Entscheidung um den Kunstpreis „CityARTists 2021“ vor. Sieben Wuppertaler Künstlerinnen und Künstler im Alter von mehr als 50 Jahren hatten beworben.

  • Buntrocks Bratsche trifft Brahms
    Neue CD des „Mariani Quartetts“ : Buntrocks Bratsche trifft Brahms

    Das Mariani-Quartett, zu dem auch die Wuppertaler Bratschistin Barbara Buntrock gehört, ist seit der Gründung 2009 auf großen Musikfestivals und in berühmten Kammermusiksälen Europas zu Hause sowie durch viele Rundfunkaufnahmen bekannt. Von Johannes Vesper

  • Starke Darsteller und tolle Kostüme
    Erste Premiere im K4-Theater : Starke Darsteller und tolle Kostüme

    Die Wuppertaler Theaterszene lebt! Sie ist angeschlagen nach der langen Zwangspause. Aber die Theater sind noch da. Mit dem K4 am Neuenteich 80 hat sogar ein neues seine Türen geöffnet und nun die allererste Premiere gefeiert. Von Jeanette Nicole Wölling