Manches muss man vielleicht aushalten
Manches muss man vielleicht aushalten

Kommentar zu den neuen E-RollernManches muss man vielleicht aushalten

Jetzt stehen 700 Roller mehr in Wuppertal. Sie bringen einen frischen Korallton mit – oder sind leuchtende Anlässe für große Aufregung. Kommt auf den Blickwinkel an. Und weil es zwar ganz eindeutig großen Spaß macht, die Fahrzeuge zu nutzen, es gleichzeitig aber echt ärgerlich ist, wenn sie um- und halb auf das Auto fallen und den Lack zerkratzen, ist nun Zeit für eine Pro- und Contra-Liste.

Von Alina Komorek
Wem die Stadt und die Mitmenschen egal sind ...
Wem die Stadt und die Mitmenschen egal sind ...

Kommentar zu wilden Müllkippen, vollen Abfalleimern & Co. Wem die Stadt und die Mitmenschen egal sind ...

Nein – ich gehöre nicht zu den leider so vielen Wuppertal-Nörglern. Werde ich auch nie. Und diese gebetsmühlenartig wiederholten Sätze wie „Die Stadt schafft sich ab“, „Bei nächster Gelegenheit ziehe ich weg“ und so weiter, bla, bla, bla – ich mag sie nicht mehr hören.

Der Stadtteil wird sich verändern
Der Stadtteil wird sich verändern

Kommentar zu den L419-Ausbauplänen Der Stadtteil wird sich verändern

Rund 1.500 Bürgerinnen und Bürger haben am vergangenen Wochenende gegen den geplanten Ausbau der L419 in Ronsdorf demonstriert. Eine beachtliche Zahl? Ja, das war sie. Doch: Haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die auf der Parkstraße entlang der Ronsdorfer Anlagen und zurück unterwegs waren, damit etwas bewirkt?

Die Talfahrt hat viele Ursachen
Die Talfahrt hat viele Ursachen

Kommentar zum Handball-Bundesligisten BHCDie Talfahrt hat viele Ursachen

Eigentlich galt der Bergische HC längst als etablierter Bundesligist, der mit dem Abstieg aus der stärksten Handall-Liga der Welt auf Dauer nichts zu tun haben sollte.

Von Roderich Trapp
„Häutung“ – bis wohin?
„Häutung“ – bis wohin?

Kommentar zum Verkauf der Lutherkirche „Häutung“ – bis wohin?

Der beschlossene Verkauf der Lutherkirche auf dem Heidt in Heckinghausen ist nach dem Kolk nun schon der zweite Fall der Veräußerung eines prominenten Gotteshauses, mit dem die evangelische Kirche in Wuppertal innerhalb kurzer Zeit von sich reden macht.

Von Stefan Seitz
Tiefe Gräben ohne Masterplan
Tiefe Gräben ohne Masterplan

Kommentar zum „Runden Tisch Einzelhandel“ Tiefe Gräben ohne Masterplan

Offenbar gibt es viel Bedarf für ein Format, bei dem sich Betroffene der Situation in der Elberfelder City Luft machen können. Da hat die CDU einen Nerv getroffen.

Von Stefan Seitz