1. Wirtschaft

IHK-Analyse: Bergische Wirtschaft erholt sich trotz Pandemie

IHK-Konjunkturumfrage : Bergische Wirtschaft: Optimismus, aber auch Sorgen

Die konjunkturelle Lage der bergischen Wirtschaft hat sich nach Angaben der IHK im Frühjahr 2021 weiter verbessert. „Erstmals seit Beginn der Pandemie überwiegen wieder die positiven Einschätzungen. Der Index der Geschäftslage steigt damit auf plus acht Punkte“, so Präsident Thomas Meyer und Hauptgeschäftsführer Michael Wenge am Freitag (7. Mai 2021) bei der Vorstellung der Ergebnisse der neuesten IHK-Konjunkturumfrage.

Daran hatten 541 Unternehmen mit insgesamt über 25.000 Beschäftigten teilgenommen. Das insgesamt positive Bild sei aber nicht ungetrübt. Zwar gehe es jedem dritten Unternehmen derzeit gut, allerdings auch jedem vierten schlecht: „Die wirtschaftliche Entwicklung der einzelnen Branchen driftet weiter auseinander. Während sich einige Bereiche der Wirtschaft vom schweren Konjunktureinbruch des vergangenen Jahres erholen, leiden andere Wirtschaftszweige massiv unter dem langanhaltenden Lockdown.“

Die Industrie beispielsweise spüre die kräftige Erholung der Weltwirtschaft. Auch der eng mit der Industrie verflochtene produktionsnahe Großhandel und der Güterverkehr könnten vom Aufschwung profitieren. Eine vergleichsweise gute Lage meldeten auch das Kreditgewerbe, die IT-Branche und die Immobilienwirtschaft. Im stationären Einzelhandel sei die Lage gespalten zwischen jenen Betrieben, die ihre Geschäfte weiterhin öffnen dürfen und jenen, die lediglich „Click & Collect“ anbieten könnten. In Branchen, die von den Schließungsanordnungen betroffen seien, wie dem Gastgewerbe, der Veranstaltungsbranche und den Reisebüros, sei die Lage katastrophal. Auch bei Bus- und Taxiunternehmen sei die Lage sehr schlecht. „Auch wenn die staatlichen Finanzhilfen allmählich fließen, sehen sich beispielsweise im Gastgewerbe drei von zehn Unternehmen von einer Insolvenz bedroht“, so Meyer und Wenge.

  • Symbolbild.
    Positionspapier : IHK: Stärkung des ÖPNV und Mobilitätsvielfalt
  • Symbolbild.
    Bergische IHK : Viele Soloselbstständige mit Rücken zur Wand
  • Michael Kozinowski.
    Bergische IHK : Handel für schnelle digitale Zugangskontrolle

Die Geschäftslage ist laut IHK in allen drei bergischen Großstädten sehr ähnlich. Die Lageindikatoren bewegen sich zwischen plus sieben Punkten in Solingen und Remscheid sowie plus neun Punkten in Wuppertal. Für die Zukunft sei die bergische Wirtschaft verhalten optimistisch. „Die Unternehmer hoffen, dass die Impfungen zügig voranschreiten und die Corona-Pandemie in absehbarer Zukunft überwunden werden kann. Aller Voraussicht nach wird die wirtschaftliche Erholung deutlich an Fahrt gewinnen, wenn die stark einschneidenden Schutzmaßnahmen nicht mehr erforderlich sind“, so die IHK-Vertreter. Das werde sich auch positiv auf den Arbeitsmarkt auswirken. Die exportorientierten bergischen Industriebetriebe versprechen sich zudem positive Impulse vom kräftigen Aufschwung in China und den USA.