1. Eurovision

ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener

ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Europa macht das Licht an

Wegen der Corona-Pandemie wurde bekanntlich nicht nur der „Eurovision Song Contest“ (ESC), sondern wurden auch alle anderen musikalischen, sportlichen und kulturellen Events abgesagt. Die Schreckensmeldungen lassen nicht nach. Jeder versucht, seinen Beitrag so gut wie möglich zu leisten. Und ich glaube, dass die Mehrzahl in Deutschland weiß, dass „stay at home“ zurzeit das Wichtigste ist.

Mit Blick auf den ESC gibt es die Mitteilung, dass die European Broadcasting Union (EBU) plant, statt des eigentlichen ESC-Finales am 16. Mai 2020 eine Sondersendung mit dem Titel „Europe shine a light“ auszustrahlen. Darüber freue ich mich sehr, denn mit dem europaweiten Ereignis will die EBU die Musikerinnen und Musiker feiern, die beim ESC in Rotterdam antreten sollten, verriet ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber dem Medienmagazin „DWDL“. Gerade in den schwierigen Zeiten, in denen wir uns befinden, finde ich es super, dass sich hoffentlich 40 europäische Länder und Australien am 16. Mai ab 21 Uhr versammeln.

Natürlich wird das kein „Eurovision Song Contest“ mit Voting sein, aber es solle Europa an diesem einen Abend zusammenbringen. Thomas Schreiber vom NDR bemerkte, dass man die Fans nicht alleine lassen und ganz besonders den Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform geben wolle. Die Moderation der rund zweistündigen Sendung übernehmen Edsilia Rombley, Chantal Janzen und Jan Smit, die auch durch den ESC in Rotterdam geführt hätten. Eine Zugabe gibt es außerdem für die deutschen ESC-Anhänger: In der Sendung „Countdown - NICHT (!) von der Reeperbahn“ um 20.15 Uhr gilt es, unserem ESC-Kandidaten, der mit dem modernen und internationalen Song „Violent Thing“ in Rotterdam für Deutschland angetreten wäre, zu feiern.

Gerne möchte ich mich an dieser Stelle bei den Menschen, die unser Land am Laufen halten, bedanken. Traurig, dass jetzt erst durch die Pandemie alle die Menschen, die an der Kasse sitzen, die die alten Menschen pflegen und betreuen, all die Lkw-Fahrer, Ärzte etc. gewürdigt werden. Ich hoffe, dass diese Berufe in Zukunft weiterhin so gewürdigt werden.

Ich wünsche Euch ganz viel Gesundheit mit einem kleinen Erinnerungsfoto mit mir und Angela Merkel im Wachsfigurenkabinett in Wien. Wir schaffen das! Bleibt gesund - musikalische Grüße, Euer Euro-music-Peter!

 Das Logo des „neuen“ Wettbewerbs.
Das Logo des „neuen“ Wettbewerbs. Foto: NPO / AVROTROS / NOS