1. Lokales

Jobcener Wuppertal: Neun Mio. Euro für Bildung und Teilhabe

Jobcenter Wuppertal : Neun Millionen Euro für Bildung und Teilhabe

Das Wuppertaler Jobcenter hat Jahr 2022 nach eigenen Angaben rund neun Millionen Euro an Förderungsgeldern für die Bildung und Teilhabe (BuT) von Kindern und Jugendlichen im Rahmen des Arbeitslosengeldes II (SGB II) ausgegeben.

Mit den Mitteln werden unter anderem Klassenfahrten, Nachhilfe, die Mittagsverpflegung in Schulen sowie Beiträge zur kulturellen und sozialen Teilhabe (etwa Mitgliedsbeiträge in Vereinen) finanziert.

Insgesamt setzten sich bewilligten BuT-Mittel in 2022 wie folgt zusammen:
● 3.887 Klassenfahrten mit einem Volumen von 776.344 Euro
● 2.804 Anträge auf Nachhilfe mit einem Volumen von 2,288 Millionen Euro
● 17.878 Anträge auf Mittagsverpflegung in Schulen mit einem Volumen von 3.609 Millionen Euro
● 2.356 Anträge auf soziale und kulturelle Teilhabe mit einem Volumen von 333.550 Euro
● 11.443 Anträge (Fälle) Schulbedarfspaket mit einem Volumen von 1,785 Millionen Euro

Damit sind die Ausgaben für Bildung und Teilhabe gegenüber den Jahren 2020 (5,9 Millionen Euro) und 2021 (6,6 Millionen Euro) um rund 40 Prozent gestiegen. Diese Entwicklung mache deutlich, dass diese wichtige Hilfe in der Zwischenzeit bei immer mehr Kindern und Jugendlichen ankomme. „Wir freuen uns über diese Entwicklung sehr, weil eine gute schulische Ausbildung für den weiteren Lebensweg von entscheidender Bedeutung ist“, so der Vorstandsvorsitzende des Jobcenter Wuppertal, Thomas Lenz.