1. Lokales

„Wer wird Millionär?": Tuffi, Günther Jauch und Johannes Rau

Frage bei „Wer wird Millionär?“ : Tuffi, Günther Jauch und Johannes Rau

Elefant Tuffi war am Montag (2. Januar 2023) Thema bei Günthers Jauchs RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ Kandidatin Anna Öhlrich-Faustmann beantwortete die 32.000-Euro-Frage mit Hilfe des Publikums.

Die Aufgabe lautete: „Wo wurde 2020 eine rund drei Tonnen schwere Elefanten-Skulptur im örtlichen Fluss platziert?“ Die junge Kandidatin aus Düsseldorf legte sich zunächst fest, dass es Wuppertal nicht sein könne: „Das hätte ich, denke ich, mitbekommen.“ Die Distanz zwischen beiden Stadtgrenzen (Ortsteile Gerresheim und Vohwinkel) schätzte sie korrekt auf „20 Kilometer, wenn überhaupt“. Jauchs Hinweis, dass Johannes Rau („Er war mal der Ober-Elefant!“) aus Wuppertal stamme, brachte sie nicht weiter.

Öhlrich-Faustmann entschied sich dafür, das Publikum zu befragen. Und das setzte zu 76 Prozent auf Wuppertal, zu sieben Prozent auf Offenbach, zu zwölf Prozent auf Braunschweig und zu fünf Prozent auf Görlitz. Die Kandidatin bedankte sich und wählte dann doch die bergische Metropole aus. Jauch („Wofür ist Wuppertal berühmt? Die Schwebebahn!“) erzählte daraufhin die Geschichte mit Tuffis Sprung aus dem Wahrzeichen – und die Tatsache, dass die Skulptur beim Hochwasser im Juli 2021 vom Strom weggerissen worden war.

Die Kandidatin scheiterte allerdings aber bei 64.000 Euro und fiel auf 500 Euro zurück, nachdem sich die Antwort ihres Vaters, den sie als Telefonjoker ausgewählt hatte, als falsch erwies. Umso tragischer, als es in dieser Woche im Jauch-Quiz um insgesamt drei Millionen Euro geht.

Trotzdem war Dajana Meier vom Verein „neue ufer wuppertal“, der die Tuffi-Skulptur in der Wupper initiiert hatte, zufrieden: „Das Jahr fängt gut an.“