1. Eurovision

ESC-Blog des Musikexperten Peter Bergener: Ross Antony

ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Ross Antonys ganze Bandbreite auf einer CD

Er ist der Stimmungsgarant der deutschen Schlager-Szene: Ross Antony. Der deutsch-britische Entertainer, Musiker und Fernsehmoderator sorgt mit seinem neuen Album „100% Ross“ für gute Sommerlaune.

Ross Antony, der im Juli 1974 als Ross Anthony Catterall im englischen Bridgnorth geboren wurde, war von 2001 bis zur Auflösung in der erfolgreichen Band „Bro'Sis“ und begann 2013 seine Karriere als erfolgreicher Solokünstler und Entertainer. Er ist äußerst sympathisch, ehrlich und sein Lachen ist ansteckend. Mit seinen tollen, bunten Outfits macht er unser aller Leben bunter. Er ist halt immer „100% Ross", und das zeigt er uns in der Tat auf seinem neuen, gleichnamigen Album, das bei TELAMO vergangene Woche erschienen ist.

Schon „Lass die Liebe Liebe sein“, der erste Track auf der CD, ist eine wahre Liebeshymne und reißt einen sofort zum Mitsingen hin. Der Text ist wahrlich ein Plädoyer für die Liebe, das einerseits zum Nachdenken anregt und zum anderen wahre Lebensfreude transportiert – und ein klares Statement für Diversität setzt. Das Lied hatte Ross Antony bereits im Frühjahr 2023 in der Silbereisen-Show „Der große Schlagerabschied“ vorgestellt. Es wurde nach der Sendung direkt ein Hit in den Radio-Schlager-Charts. Mir gefiel der Song bereits nach den ersten Takten.

  • Annett Louisan auf der Bühne.
    ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Annett Louisan: Eine einzigartige Stimme
  • Vicky Leandros.
    ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Vicky Leandros: Grandioser Abschied in Wuppertal
  • Die farbenfrohe ESC-DVD 2023.
    ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Malmö und ein bunter Rückblick auf DVD

„100% Ross“ zeigt die gesamte Bandbreite eines vielseitigen Künstlers, der die Musik von Herzen liebt und anderen gerne Liebe schenkt. Die CD beinhaltet aber für mich persönlich weitere erwähnenswerte Besonderheiten: Der Titel „Ich lieb die Liebe“ stammt von einer Sängerin, die sehr gut weiß, über Liebe zu singen – von keiner Geringeren als Marianne Rosenberg. Sie schrieb den Text zu der neuen Single-Auskoppelung. Ihr Sohn Max war zusammen mit Simon Allert für die Musik verantwortlich. Ich denke, dass könnte wieder ein Hit für Ross Antony werden.

Die zweite Besonderheit aber im Album ist der Titel „Schade um die Tränen“. Hier hat mir Ross Antony eine musikalische Freude bereitet. Dieses Lied stammt ursprünglich von der Sängerin Inga (Rumpf), die mit diesem Song 1968 im „Deutschen Schlagerwettbewerb“ war. Ja, ja, lang ist es her!

Mit dieser Neuinterpretation hat Ross bei mir große tolle musikalische Erinnerungen wachgerüttelt, denn der Song und die Textzeilen gehörten mit zu meinen damaligen Lieblingssongs und der Text hat so eine positive Aussage: „Schade um die Tränen, es gibt keinen Grund zum traurig sein, hinter all den Tränen siehst Du nicht den wunderschönen Sonnenschein.“ Wie wahr!

Hört mal rein in das neue Album „100% Ross“ und lasst die Liebe und Sonne in Euer Herz. Viele sommerliche und musikalische Grüße vom Euro-Music-Peter!