1. Eurovision

Der ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener: 1. Halbfinale: Crazy mit ernster Botschaft

Der ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : 1. Halbfinale: Crazy mit ernster Botschaft

Am Dienstagabend (8. Mai 2018) ab 21 Uhr findet in Lissabon das 1. Semifinale statt, das vom Sender "One" übertragen wird oder im Internet unter "eurovision.de" angeschaut werden kann.

Bereits am Montagabend habe ich mir die komplette Show in der Halle angesehen, da diese Auftritte für die Jury entscheidend waren. Bekanntlich zählen die Stimmen der Jury immerhin 50 Prozent. Daher ist diese Show, wenn auch nicht live übertragen, außerordentlich wichtig gewesen.

Bilderstrecke:

Hätte nur das Publikum wählen dürfen oder die Menschen in der Halle, dann glaube ich, dass Israel gewonnen hätte. Doch warten wir mal ab, denn es kommt immer anders als man denkt. Die Länder im 1. Semifinale haben übrigens Glück, denn im Gegensatz zum 2. Semifinale am Donnerstag (10. Mai 2018) gibt es nur 19 Länder. Statt 10 Ländern erreichen am Dienstagabend "nur" neun das Finale nicht.

Das 1. Semifinale hat schon einiges Interessantes an Musik und Show zu bieten. Hatte doch vergangenes Jahr Portugals Sänger Salvador Sobral haushoch den ESC gewonnen und ohne Schnickschnack, Pyro-Show und kein Glitzer-Kostüm nach seinem Sieg gesagt: "Musik ist Gefühl statt Feuerwerk." Ja, da gebe ich ihm Recht und 2017 war eben das Jahr für Feinfühligkeit statt Feuerwerk und Kunst statt Konfettikanonen.

  • Der ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Der rote Teppich war diesmal blau
  • Der ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Ganz neue Töne aus dem Nachbarland
  • Der ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Starke Performance von Michael Schulte

Doch wenn man sich alleine schon das 1. Semifinale anschaut, haben aber viele Salvadors Aussage falsch verstanden oder wollten ein Statement setzen, denn so viel Feuerwerk bei den Auftritten gab es schon lange nicht mehr. Doch, das ist auch gut so, denn wenn 19 Lieder vorgetragen werden, möchte ich als Zuschauer auch eine Mischung aus Sentimentalität und danach Feuerwerk oder andersrum haben. Auf jeden Fall bunt soll es sein!

Meine fünf Songs, von denen ich glaube, dass sie auf jeden Fall ins Finale kommen, stelle ich in der Bilderstrecke vom "blauen" Teppich vor.

Toi, toi, toi für alle Künstler und musikalische Grüße vom Euro-Music-Peter!

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das erste Halbfinale