1. Eurovision

Der ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener

ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Doppeltes Hoffen auf das kommende Jahr

Ich gebe Euch zwei wichtige musikalische Termine bekannt – den für den „Eurovision Song Contest 2020“ und für das Ralph-Musical „Zeppelin“.

Die Europäische Rundfunkunion (EBU) hat bestätigt, dass der ESC 2021 am 18., 20. und 22. Mai in Rotterdam stattfinden wird. Der Veranstaltungsort ist die Ahoy Arena, aber aufgrund der Corona-Pandemie ist noch offen, unter welchen Bedingungen das geschieht. Es werden verschiedene Szenarien je nach Stand der Pandemie entwickelt. Das Datum 22. Mai 2021 hat mich zuerst überrascht, denn für den DFB-Pokal 2020/21 waren bereits im vorigen Dezember feste Termine mit der ARD bestimmt worden. Demnach hätte eigentlich das Fußball-Finale in Berlin - hoffentlich dann wieder mit Zuschauern - am selben Tag stattfinden sollen. Nun wird es verlegt. Die für den Songwettbewerb zuständige Europäische Rundfunkunion EBU habe die ARD im Vorfeld „informiert, dass aus planerischen und wirtschaftlichen Gründen der 22. Mai 2021 der einzig sinnvolle Termin für die Ausrichtung des Eurovision-Song-Contest-Finales 2021 in der Ahoy Arena in Rotterdam ist".

Das ESC-Finale sei mit der UEFA abgestimmt, sagt ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber. Ich freue mich, dass die ARD und UEFA diesem Wunsch nachgekommen sind und es nun einen festen Termin gibt. Nun drücken wir fest die Daumen, dass der ESC 2021 hoffentlich mit Zuschauern stattfinden wird. Die bereits für 2020 entworfene Bühne soll übernommen werden, ebenso wohl das Motto „Open Up“ und wahrscheinlich auch die entsprechende Grafik, wenn es für das Jahr 2021 thematisch passt. Auf jeden Fall ist eines sicher, dass die 2020 gekauften Tickets ihre Gültigkeit behalten.

Kurz nach seinem 75. Geburtstag am 30. September sollte eigentlich am 26. November die Welturaufführung seines Musicals „Zeppelin“ für Ralph Siegel das Highlight des Jahres 2020 werden (die Wuppertaler Rundschau berichtete). Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen und der aktuell ungewissen Auflagen für Veranstaltungen im November hat der Veranstalter (Ludwigs Festspielhaus in Füssen) die Premiere nun auf den 10. Juni 2021 verschoben. Tickets für die Premiere und die nachfolgend geplanten Aufführungen behalten genauso wie beim ESC ihre Gültigkeit.

ESC-Ikone Ralph Siegel freut sich auf die Premiere im kommenden Jahr. Foto: Mila Pairan Photography

Ralph, die Ikone des deutschen Eurovision Songcontests und unter anderem Komponist von über 2.000 veröffentlichten Titeln, darunter unzählige berühmte Hits für große Stars wie Peter Alexander, Udo Jürgens, Katja Ebstein, Nicole, Dschinghis Khan und Marianne Rosenberg, hat seinen Traum wahrgemacht und das Musical „Zeppelin“ über den Pionier der Luftschifffahrt, den berühmten Grafen Zeppelin, sowie den letzten Flug der „Hindenburg“ geschrieben. Nun müssen wir leider bis im Juni 2021 warten, um live seinen Traum zu erleben.

Ralph erklärte den Medien, dass es schon ein Schnitt ins Herz ist, wenn man fünf Jahre an einem Musical arbeitet und nun aufgrund der Pandemie alles verschieben muss. Traurig sei dies auch für alle anderen Beteiligten, seien es die Darsteller, Musiker, Komponisten, Bühnenarbeiter, Requisiteure, Techniker und viele mehr. Für sie ist es eine schwierige Zeit, denn sie sitzen zu Hause und wissen erst einmal nicht, wie es weitergeht. Wir drücken ganz fest die Daumen, dass die Premiere seines Musicals am 10. Juni 2021 stattfinden wird. Ich freue mich schon sehr darauf. Toi, toi, toi!

Ich sende Euch allen musikalische Grüße und bleibt alle gesund! Euer Euro-Music-Peter!