1. Eurovision

ESC-Teilnehmerin Ilse DeLange: Gerade erschienen und hitverdächtig

ESC-Blog des Wuppertaler Musikexperten Peter Bergener : Gerade erschienen und hitverdächtig

Vielleicht sagt Euch Ilse DeLange im ersten Moment nichts, aber die 1977 in den Niederlanden geborene Sängerin gehört zu den Top-Künstlern in unserem Nachbarland. Sobald aber entweder der Name des Duos „The Common Linnets“ fällt oder ihr das Lied „Calm after the storm“ hört, wisst Ihr spätestens, von wem ich rede.

Im Mai 2014 vertrat Ilse DeLange zusammen mit dem „Waylon“ die Niederlande beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen. Sie belegte mit 238 Punkten den zweiten Platz hinter Conchita Wurst. Das war das beste Ergebnis für die Holländer seit dem Sieg von „Teach-In“ im Jahre 1975. Der Song „Calm after the storm“ stürmte die Charts in Europa und war 2014 der bestverkaufte Song aus dem ESC-Jahrgang. Im Oktober 2014 wurden die „Common Linnets“ mit dem „European Border Breakers Award“ ausgezeichnet, im März 2015 mit einem „ECHO Pop“ in der Kategorie „Newcomer des Jahres“ (international).

Doch kommen wir zurück zur Solokünstlerin Ilse DeLange, da das Duo „The Common Linnets“ ein Projekt war und die beiden sich entschlossen, dass jeder wieder seinen eigenen Weg geht. DeLange feierte 1998 mit ihrem Debütalbum „World of Hurt ihren Durchbruch. Das Country-Musik-Album wurde in Nashville aufgenommen, erreichte Platz eins der Albumcharts und hielt sich über zweieinhalb Jahre lang in den Top 100. Dadurch wurde sie in den Niederlanden sehr bekannt. 2004 sang sie ein Duett mit Zucchero und erhielt einen „Edison“ als beste niederländische Sängerin. 2008 erschien ihr fünftes Studioalbum „Incredible“, dessen Song „Miracle“ ihr erster Nummer-eins-Hit in den Top-40-Singles-Charts wurde. Das Album selbst sowie „Live in Ahoy“ wurden ihre Nummer-eins-Alben vier und fünf. 2013 und 2014 war sie in der vierten und fünften Staffel von „The Voice of Holland (RTL)“ als Coach.

Außerdem noch erwähnenswert ist die super Cover-Version des Welthits „Jolene“ von Dolly Parton. Ilse DeLange feat. Boss Hoss schafften damit auch in Deutschland einen Hit. Diese Cover-Version hat einen tolles Beat sowie ein gutes Gitarrensolo von Boss Hoss. Ilse überzeugt hier mit ihrer Stimme, die ja fast an die große Dolly Parton herankommt. Doch jetzt wird sie als Solokünstlerin auch in Deutschland in aller Munde sein. Ab dem 5. Mai ist sie neben Max Giesinger, LEA, MoTrip, Nico Santos, Jan Plewka und Gastgeber Michael Patrick Kelly bei der siebten Staffel von „Sing Meinen Song – Das Tauschkonzert“ bei VOX dabei sein. Ihre neue Single „Changes“ ist gerade ebenfalls erschienen und hitverdächtig. Ihr könnt Euch das passende Video zum Song auf YouTube anhören. Das gleichnamige neue Album erscheint am 15. Mai, und ich bin schon sehr gespannt darauf.

Ilse DeLange und „Changes“

Daniel Klinkartz von „Guerilla-Music“, zuständig für die Künstlerin, kenne ich schon seit Jahren gut. Eigentlich sollte ich mich mit Ilse zu einem Interview treffen, aber daraus wird aufgrund der Corona-Pandemie leider nichts, aber in unserer modernen, virtuellen Zeit muss ja nichts mehr unbedingt persönlich sein, sondern man kann ja auch ein Interview per Skype oder Telefon führen. Sollte es zu dem Interview noch kommen, dann werden ich es im nächsten Artikel präsentieren.

Bis dahin sende ich Euch viele musikalische Grüße und bleibt alle gesund, Euer Euro-Music-Peter!