1. Sport
  2. Sporttexte

WSV-Trainerfrage offen: Pascal Bieler - gar oder Stefan Emmerling?

Fußball-Regionalliga : Welcher Trainer unterschreibt beim WSV? Bieler? Emmerling?

Nein, sagt Vorstandsmitglied und Sportdirektor Thomas Richter, zu vermelden gebe es in Sachen Vertragsunterschriften momentan noch nichts. Weder bei den Spielern des Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV noch beim Trainer. Und doch könnte für die Position des Chefcoachs nach Rundschau-Informationen bald Handlungsbedarf bestehen.

Dass der WSV den zum 30. Juni auslaufenden Vertrag von Pascal Bieler gerne verlängern würde, hatte Richter bereits vor Wochen bestätigt. Ebenso die Verhandlungen mit den Leistungsträgern, die nach Möglichkeit gehalten werden sollen. „Wenn etwas unterschrieben ist, werden wir es direkt bekanntgeben“, so der Sportdirektor mit Blick auf alle laufenden Gespräche. Wie berichtet, besitzen nur Joey Müller, Mike Osenberg und Nick Osygius ein gültiges Arbeitspapier für die Saison 2020/21. Bleiben sollen, wenn die finanziellen Vorausstellungen stimmen, zum Beispiel Kapitän Tjorben Uphoff, Torwart Niklas Lübcke, aber auch Yannick Geisler, Tolga Cokkosan, Daniel Grebe (der auch in der Marketingabteilung arbeitet), Gianluca Marzullo und Marwin Studtrucker. Aus der Bundesliga-A-Jugend werden mehrere Akteure hochgezogen.

Ob Bieler, der seit 2016 an der Hubertusallee arbeitet und im Januar 2020 Alexander Voigt als Cheftrainer ablöste, indes seine Unterschrift unter ein neues, vom WSV verfasstes Vertragswerk setzen wird, ist zumindest unsicher. „Natürlich ist seine gute Arbeit auch anderen Vereinen nicht verborgen geblieben“, weiß Richter. Nach Rundschau-Informationen soll sich der Ligakonkurrent Borussia Dortmund II für den 34-Jährigen interessieren. Dort sollte eigentlich Michael Skibbe den Posten des Cheftrainers übernehmen. Nachwuchskoordinator Lars Ricken bestätigte aber Ende Mai, dass es dazu nicht kommen wird. Bieler soll nun Kandidat für den Posten des Co-Trainers sein. Bestätigt ist das allerdings noch nicht.

Doch was, wenn es so kommt? Unklar. Ein Name, der derzeit rund um das Stadion am Zoo wabert, ist der von Ex-Profi Stefan Emmerling. Der 54-Jährige steht allerdings momentan beim Niedersachsen-Oberligisten BSV Kickers Emden unter Vertrag. Ebenfalls ein Gerücht. Bislang jedenfalls.