1. Sport
  2. Sporttexte

Handball: Ein Abschiedsspiel für BHC-Weltmeister Nippes

Handball-Bundesliga : Ein Abschiedsspiel für Weltmeister Nippes

Besonders ernüchternd war der Abbruch der Handball-Bundesliga für Kristian Nippes. Der 32-Jährige wollte seine aktive Karriere in einer ausverkauften Klingenhalle beenden. Stattdessen absolvierte der Kapitän seine 316. Pflichtpartie für die Löwen am 5. März in Erlangen - ohne auch nur zu ahnen, dass es sein letztes sein würde. Mit einem Abschiedsspiel wird der langjährige Mannschaftskapitän offiziell verabschiedet.

Der genaue Termin wird bekanntgegeben, sobald es die Corona-bedingte Lage wieder zulässt. Fest steht, dass in jedem Fall in der Solinger Klingenhalle gespielt wird. „Nippi wird der erste Spieler des BHC sein, der ein Abschiedsspiel erhält. Das sagt alles über die Wertschätzung des Clubs. Nur auf diese Weise kann sich unser Kapitän gebührend von den Fans verabschieden. Und wir wären rundum glücklich, wenn auch Rafa und Leos dabei sein könnten", so BHC-Geschäftsführer Jörg Föste.

Der aktuelle BHC-Kader trifft in dem Freundschaftsspiel auf den TSV Bayer Dormagen. Der heutige Zweitligist spielte als DHC Rheinland vor zehn Jahren in der 1. Bundesliga. Dort sammelte Nippes von 2009 bis Anfang 2011 nicht nur erste Erfahrungen im Oberhaus, er wurde von Trainer Kai Wandschneider sogar als Kapitän installiert. Führungsqualitäten stellte der Linkshänder aber schon viel früher unter Beweis. Im Nachwuchs des BHC gehörte er zu den Leistungsträgern der Mannschaften, die 2005 und 2007 Erfolge feierten. Sowohl mit der B- als auch der A-Jugend gewann Kristian Nippes die deutsche Meisterschaft. 2009 wurde er als Kapitän der deutschen Junioren-Nationalmannschaft in Ägypten Weltmeister. Es folgte eine Nominierung für die Männer-Nationalmannschaft.

Nachdem der DHC Rheinland aufgrund einer Insolvenz während der laufenden Saison den Spielbetrieb eingestellt hatte, wechselte Nippes im Februar 2011 zurück zum BHC, bei dem er in den nächsten neun Jahren nicht mehr wegzudenken war. Der Solinger war Teil des Teams, das im Mai 2011 den ersten Aufstieg in Aue feierte. 2013 und 2018 schaffte er zwei weitere Sprünge in die Erstklassigkeit – der letzte sogar als Kapitän der Mannschaft. Nippes zeichnete sich während seiner gesamten Karriere als Handballer mit Spielintelligenz und Torgefahr aus. In den vergangenen Jahren warfen ihn allerdings immer wieder leichte und auch schwerere Verletzungen zurück. Im Herbst 2019 reifte in Nippes die Entscheidung, seine Handballschuhe nach der Saison an den Nagel zu hängen.

Ab sofort haben die Dauerkarten- und Stammblatt-Inhaber die Möglichkeit, sich ihre festen Plätze per Mail an info@bhc06.de oder während der Öffnungszeiten der BHC-Geschäftsstelle (montags, mittwochs, donnerstags 9 bis 13 Uhr und dienstags, freitags 9 Uhr bis 15 Uhr) telefonisch unter 0212 / 594590 zu sichern. Die Geschäftsstelle bleibt weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen. Der Ticketpreis beträgt einheitlich 20 Euro. Ab dem 6. Juni beginnt der freie Kartenvorverkauf über den Online-Ticketshop, die angeschlossenen Vorverkaufsstellen und die BHC-Geschäftsstelle.