Let's Dance Gewinnerin Ekat kommt nach Wuppertal Cronenberg

Zu Besuch im „Haus der Tänze“ : „Let’s Dance“-Siegerin in Cronenberg

Weit mehr als vier Millionen Fernsehzuschauer sahem am Freitag auf RTL, wie Ex-Handballer Pascal Hens (39) sensationell das Finale des Promi-Tanzwettbewerbs „Let’s dance“ gewann. Für die Profi-Tänzerin an der Seite des 2,03 Meter großen Weltmeisters war es der dritte Sieg in Folge: Ekaterina Leonova (32) schwebte bereits 2017 mit Gil Ofarim und 2018 mit Ingolf Lück siegreich über das Parkett.

Nicht nur deshalb ist die ehemalige EU- und World-Cup-Gewinnerin selbst ein Star – der früheren „Miss Wolgograd“ folgen auch 155.000 Fans auf Instagram. Vielleicht postet „Ekat“ dort dann auch Eindrücke von ihrem Besuch am Freitag, 13. September, im Cronenberger „Haus der Tänze“ an der Hauptstraße: Zum fünfjährigen Jubiläum ihrer Tanzschule konnten die Inhaberinnen Nadine Tillmann und Sarah Temme die TV-Ikone nämlich für exklusive Jive-, Rumba- und ChaCha-Workshops gewinnen. Dass „Ekat“ nicht nur als Trainerin, sondern auch für Selfies mit den Teilnehmern und Autogramme zur Verfügung steht, ist selbstverständlich.

Wer dabei sein will, muss allerdings ähnlich Gas geben wie „Pommes“ Hens am Freitag im Zebrakostüm beim Final-Tanzwirbel zur Musik des Kino-Hits „Madagascar“: Die Plätze sind begrenzt und die ChaCha-Kurse schon ausgebucht. Infos gibt’s unter www.haus-der-tänze.de und Telefon 870 640 12.

Mehr von Wuppertaler Rundschau