Kinder- und Jugendtheater Wuppertal: "Hexenjagd" feiert Premiere

Kinder- und Jugendtheater : „Hexenjagd“ im Berufskolleg

Am Freitag (21. Juni 2019) feiert das neue Stück Hexenjagd von Arthur Miller des Wuppertaler Kinder- und Jugendtheaters um 18 Uhr Premiere auf der Bühne des Theaters im Berufskolleg Elberfeld.

Der Lampenfieberkurs hat nahezu zehn Monate Probenarbeit hinter sich, in der die Jugendlichen sich intensiv mit dem Stoff auseinandergesetzt haben.
„Hexenjagd“ wurde 1953 uraufgeführt. Arthur Miller gelang damit ein großer Kniff: Das Stück erzählt eine wahre, tragische Geschichte Ende aus dem 17. Jahrhundert, die sich in Salem ereignet hat. Denunziationen und Verrat ziehen eine hysterische Verfolgungshysterie nach sich und reißen eine bigotte Gesellschaft in den Abgrund.

Hinter dieser Erzählung versteckte sich die Kritik an der amerikanischen McCarthy Ära, in der die Kommunistenverfolgung eine ähnlich giftige Wirkung auf den Gesellschaftszusammenhalt hatte. Heute lässt sich feststellen: angesichts von Fake-News-Debatten können interessante zeitliche Bezüge hergestellt werden.

Weitere Aufführungen sind am 25. Juni, 9. Juli, und 10. Juli im Theater im Berufskolleg, Bundesallee 222.

Mehr von Wuppertaler Rundschau