Szene-Notizen aus Wuppertals Kultur

Klangart, Ausstellung und Theater : Szene-Notizen: Neues aus Wuppertals Kultur

Am Donnerstag (20. Juni 2019) beginnt „Klangart“: Zum elften Mal lädt die Konzertreihe im Skulpturenpark Waldfrieden zu Symbiosen aus Kunst, Musik und Natur. Mit Bill Frisell, Omar Sosa, Bugge Wesseltofts nordischer Supergroup „Rymden“ und Lionel Loueke sind Stars der Jazz- und Weltmusikszene zu erleben.

Eine Neuauflage gibt’s außerdem für „Der Wald schaut und hört gespannt zu“ mit Auftragskompositionen Wuppertaler Musiker. Los geht es Fronleichnam von 15 bis 18 Uhr mit dem Wandelkonzert. Mit dabei die Saxophonisten Wolfgang Schmidtke und Christina Fuchs, Kontrabassistin Hendrika Entzian und Schlagzeuger Jens Düppe. „Klangart“ geht weiter vom 12. bis 14. Juli, am 17. und 18. August sowie am 6. Oktober.

„Signs of Life“

In Brigitte Baumanns WUBA-Galerie an der Friedrich-Engels-Allee 174 läuft noch bis einschließlich Mittwoch, 26. Juni die Ausstellung „Signs of Life“ mit Werken von Sandra van der Meulen. Geöffnet ist Mittwoch und Donnerstag jeweils von 15 bis 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter 0179 / 70 588 35.

Einmal Start, einmal Schluss

„Sensation“ – so heißt die Ausstellung mit Werken von Lydia Peter und Winnie Seifert, die am 5. Juli um 19 Uhr in der Galerie GRÖLLE pass:projects (Friedrich-Ebert-Straße 143e) startet. Zeitgleich geht „Maze Gaze“ mit Arbeiten von Isabel Kerkermeier zu Ende. Mehr Informationen auf www.passprojects.com.

Theater, Piraten & Co.

Der Bergische Kulturfonds macht’s möglich: Dank der Förderplattform für Nachwuchskünstler können 2019 insgesamt 17 Kulturprojekte der freien Szene in Wuppertal und Remscheid realisiert werden. In Wuppertal dabei sind diesmal das TalTonTheater, die „RaumZeitPiraten“, ein Projekt für Hinterhoflesungen, das „Royal Street Orchestra“, die „Hebebühne“ und die Filmemacherin Kim Münster

Tango und Stravinsky

Ein Mittsommer-Musikfestival findet vom 21. bis 23. Juni open air auf der Pickbahn im Cronenberger Ortsteil Vonkeln statt. Geboten werden Tango, Stravinsky, Haydn, Grieg, Jazz, Latin, Pop und Bilder. Das ganze Programm auf musikaufdemcronenberg.jimdo.com/

Mehr von Wuppertaler Rundschau