Kammerchor Elberfeld Konzert: Seele, vergiss nicht die Toten

Wuppertal · Mit dem „Requiem“ von Ferdinand Thieriot, einer musikalischen Wiederentdeckung und erstmals in Wuppertal zu hören, ist der Kammerchor Elberfeld unter Leitung von Georg Leisse am Sonntag (5. November) um 18 Uhr in der Erlöserkirche in Wichlinghausen zu Gast.

Der Kammerchor.

Der Kammerchor.

Foto: Klaus Heitkamp

„Seele, vergiss nicht die Toten“: Mit diesen Worten beginnt das „Requiem nach Worten von Friedrich Hebbel“, das Ferdinand Thieriot 1873 komponiert hat und dem Konzertprogramm des Kammerchors Elberfeld unter Leitung von Georg Leisse seinen Titel gibt. Thematisch verbunden ist das Programm mit den kirchlichen Fest- und Gedenktagen Allerheiligen und Allerseelen.

Neben dem in Vergessenheit geratenen, äußerst klangvollen Requiem von Thieriot, das in Wuppertal noch nie zu hören war, erklingen in der Erlöserkirche die Motette „Jesu meine Freude“ von Johann Sebastian Bach und der Psalm 13 von Franz Liszt.

Das von Thieriot und Liszt vorgesehene große Orchester wird in der Bearbeitung von Georg Leisse durch Klavier und Harmonium ersetzt, gespielt von Ariel Chen und Angelika Kozinowski-Werler. Den Tenor-Solopart übernimmt Gustavo Martín Sánchez.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort