1. Wirtschaft

City-Arkaden Wuppertal: Fast 50 Geschäfte mit „Click&Meet“ geöffnet

Einzelhandel : City-Arkaden: Fast 50 Geschäfte mit „Click&Meet“ offen

In den City-Arkaden Wuppertal öffnen diese Woche zahlreiche weitere Geschäfte wieder mit einem „Click&Meet“-Angebot. Die Kundinnen und Kunden können dabei nach vorheriger Terminvereinbarung in den jeweiligen Geschäften einkaufen und sich beraten lassen. Insgesamt haben in den City-Arkaden damit fast 50 Geschäfte geöffnet.

Viele bieten „Click&Meet“ an, weitere 21 Geschäfte der Grundversorgung wie die Lebensmittelanbieter, das Reformhaus Bacher, der dm-Drogeriemarkt, Thalia oder McPaper sind regulär geöffnet. Um das „Click&Meet“-Angebot wahrzunehmen, müssen die Kundinnen und Kunden vor ihrem Einkauf direkt bei den jeweiligen Geschäften einen Termin für ihren Besuch vereinbaren und können dann zu dem vereinbarten Termin dort einkaufen. Die teilnehmenden Geschäfte und Kontaktdaten zur Terminvereinbarung sind auf der Website www.city-arkaden-wuppertal.de aufgeführt. Einen gemeinsamen Termin für alle Geschäfte im Center sieht die behördliche Verordnung nicht vor. Bei den Grundversorgern ist auch weiterhin keine Terminvereinbarung notwendig.

„Wir freuen uns, dass mit dem Click&Meet-Angebot jetzt wieder viele weitere Geschäfte in unserem Center öffnen und die Kunden persönlich mit Termin begrüßen dürfen. Das ist immerhin ein erster Schritt in Richtung Wiedereröffnung für unsere Händler und die Geschäfte, auch wenn Click&Meet natürlich kein Ersatz für eine reguläre Öffnung der Geschäfte ist und vielen Händlern in ihrer schwierigen Lage nur sehr bedingt hilf“, so Katrin Becker, Center Managerin der City-Arkaden. „Gemeinsam mit unseren Mietern sind wir bestens auf die Kundinnen und Kunden vorbereitet und bieten ihnen mit unseren erprobten Präventions- und Hygienekonzepten ein sicheres und entspanntes Einkaufen.“

  • Der Haupteingang der Wuppertaler City-Arkaden an
    Aktion am Montagabend : Hilferuf: City-Arkaden und Lichterzauber leuchteten rot
  • Nach Terminvergabe kann seit Montag wieder
    Neue Regelung seit Montag : „click and meet“: Hoffnung und Skepsis im Einzelhandel
  • NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.
    Corona-Pandemie : Wer darf nun öffnen - und wer noch nicht?

Das umfangreiche und von einem unabhängigen Institut geprüfte und zertifizierte Hygiene- und Präventionskonzept im Center umfasst zum Beispiel Desinfektionsstationen an allen Eingängen, umfangreiche Informationen zur Einhaltung der AHA-Regeln sowie Abstandsmarkierungen und Wegeleitsysteme an erforderlichen Stellen im Center und vor bestimmten Geschäften. Über die automatische, digitale Zählanlage wird die Besuchermenge im Center zudem jederzeit überwacht und kann bei Bedarf begrenzt werden. Zudem wird bei Notwendigkeit ein Warteschlangen-Management umgesetzt und das Sicherheitspersonal aufgestockt. Die Händlerinnen und Händler haben ebenfalls eigene zusätzliche Präventionsmaßnahmen umgesetzt und sich mit digitalen Tools zur Terminvereinbarung vorbereitet.

„Wir haben eine ganze Reihe von Maßnahmen umgesetzt und sind bestens vorbereitet. Als erstes Fazit kann man schon jetzt sagen, dass die Kundinnen und Kunden sich vorbildlich verhalten und die ersten Tage mit Click&Meet wie erwartet sehr ruhig verlaufen sind“, sagt Becker. Viele der großen Händler setzen zudem die „LUCA“App und empfehlen den Kundinnen und Kunden diese zu nutzen, um für noch mehr Sicherheit und eine präzise Kontaktnachverfolgung zu sorgen.