Fußball: Wuppertaler SV verliert Testspiel beim MSV Duisburg 1:3

Fußball-Regionalliga : Marzullo drängt sich für Vertrag beim WSV auf

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat am Freitagnachmittag (28. Juni 2019) sein erstes Testspiel der Vorbereitung für die Saison 2019/20 bestritten. Beim Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg verlor der WSV mit 1:3 (0:2).

Die Hausherren wurden ihrer Favoritenrolle bereits im ersten Durchgang gerecht und führten nach 29 Minuten durch zwei Tore von Lukas Daschner. Beim WSV stand Niklas Lübcke 90 Minuten im Tor. Auch Semir Saric bestritt die volle Distanz. Ebenfalls in der Startelf standen Tjorben Uphoff, Tom Meurer, Noah Salau, Daniel Grebe, Lukas Knechtel, Arjan Duray (Testspieler, zuletzt Hertha 03 Zehlendorf), Nedim Pepic, Ufumwen Osawe und Gianluca Marzullo (Testspieler, zuletzt AC Messina, Italien). Im Laufe des zweiten Durchgangs wurden alle weiteren Spieler, die der WSV aktuell unter Vertrag hat, eingewechselt.



In den zweiten 45 Minuten erhöhte Moritz Stoppelkamp auf 3:0 aus Sicht der Rheinländer (50.). Acht Minuten später konnte Marzullo schließlich auf sich aufmerksam machen, indem er zum Endstand verkürzte. Eine Aktion, die dem neuen WSV-Coach Andreas Zimmermann gefiel: „Einen Pass in die Tiefe hat er in der Box angenommen und sich dann im Eins-gegen-Eins gut durchgesetzt. Wir hatten zu wenige dieser Aktionen, aber das war klasse.“

Auch insgesamt war der Übungsleiter durchaus zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Die Jungs haben sich gut verkauft - gerade im zweiten Durchgang. Das Ergebnis geht trotzdem in Ordnung. Man muss bedenken, dass der MSV schon deutlich weiter in der Vorbereitung ist.“



Etwas besorgt zeigte sich Zimmermann indes ob einer Verletzung von Tom Meurer, der einen Tritt auf die Hand bekommen hatte. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Am Sonntag (30. Juni) trifft der WSV auf die Sportfreunde Dönberg. Anstoß gegen den Kreisligisten ist um 15 Uhr auf dem Sportplatz Dönberg. 


Mehr von Wuppertaler Rundschau