Schatzsuche auf der Nordbahntrasse Geocache-Dosen neu befüllt

Wuppertal · Fast 40 Wuppertaler haben sich am Wochenende auf Schatzsuche begeben und entlang der Nordbahntrasse nach unseren drei versteckten Schwebebahnen gesucht. Leider hat es keine 24 Stunden gedauert, bis die erste Schwebebahn aus der Box verschwunden war. Die gute Nachricht: Wir haben alle Dosen wieder neu befüllt.

Rund 40 Wuppertaler waren am Wochenende schon fleißig auf Schatzsuche. Leider hat es nur 24 Stunden gedauert, bis die erste Schwebebahn aus der Box verschwunden war. Mittlerweile haben wir alle Trassen-Caches aber wieder neu bestückt.

Rund 40 Wuppertaler waren am Wochenende schon fleißig auf Schatzsuche. Leider hat es nur 24 Stunden gedauert, bis die erste Schwebebahn aus der Box verschwunden war. Mittlerweile haben wir alle Trassen-Caches aber wieder neu bestückt.

Foto: Rundschau

Zwei Dosen leer, die dritte Box an der Lüntenbeck komplett verschwunden, das war die traurige Bilanz nach dem ersten Wochenende unserer Geocache-Aktion. Mittlerweile haben wir alle Geocaches wieder vervollständigt und die dritte Dose neu an Ort und Stelle deponiert. Den nächsten Trassen-Cachern steht also nichts mehr im Wege.

Wir bitten aber noch einmal darum: Bleiben Sie fair! Nachfolgende Schatzsucher sollen ebenfalls die Chance bekommen, die Trassen-Caches zu finden.

Und für alle, die enttäuscht vor einer leeren Box standen: Auch wer ein Foto mit Dose ohne Schwebebahn schickt, kann an unserem Gewinnspiel teilnehmen.

Noch bis einschließlich 4. August schickt die Rundschau Sie auf Schnitzeljagd entlang der Nordbahntrasse. Für mehr Infos zur Aktion und wie Sie am Gewinnspiel teilnehmen, einfach hier klicken.

(flo)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort