Versammlungen 1. Mai: Polizei warnt Linksautonome

Wuppertal · Der Deutsche Gewerkschaftsbund startet seinen traditionellen Demonstrationszug zum 1. Mai am Dienstag um 10 Uhr am Unterbarmer Bahnhof. Er steht unter dem Motto "Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit".

 Polizeieinsatz 2017 in der Nordstadt.

Polizeieinsatz 2017 in der Nordstadt.

Foto: Rundschau

Der Zug führt über die B7, die Morianstraße und die Neumarktstraße zum Laurentiusplatz. Dort findet die offizielle Kundgebung statt. Verkehrsbehinderungen sind nicht auszuschließen.

Die Polizei erwartet zudem wie in der Vergangenheit "nicht angemeldete Versammlungen von Personen des links-autonomen Spektrums". "Aus dem Präsidium heißt es: "Friedliche Kundgebungen werden unterstützt. Straftaten werden konsequent verfolgt und Gefahrensituationen unterbunden."