1. Leser

Die B7 und die Verkehrswende: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Die B7 und die Verkehrswende : Wenn nicht jetzt, wann dann?

Betr.: B7 und die Verkehrswende

Dass sogar eine Totalsperrung der B7 im Rahmen des Döppersberg-Umbaus funktionierte und das prophezeite Chaos im Rahmen blieb, zeigt doch: Wenn man muss, dann geht vieles!

Was sagt eigentlich die Deutsche Umwelthilfe zur Luftsituation im Tal, wenn etliche Busse des Schwebebahn-Ersatzverkehrs Anwohner zusätzlich mit Dieselabgasen belasten? Noch mehr Tempo-40-Strecken?

Wenn nicht jetzt, wann dann könnten die Argumente für eine Umweltspur zwingender sein? Mut, heißt es im Volksmund, kann man nicht lernen. Den hat man oder eben nicht.

In diesem Sinne: Mutig voran für eine lebenswerte Zukunft im Tal!

Stephan Besche