Leserbrief „Besser, Sperrmüll steht geordnet als komplett zerkleinert“

Betr.: Durchwühlter Sperrmüll in Wuppertal, Leserbrief von Uwe Griegoleit

 Sperrmüllabfuhr in Wuppertal (Archivbild).

Sperrmüllabfuhr in Wuppertal (Archivbild).

Foto: AWG

Das sehe ich und sehen sicher ganz viele Wuppertaler anders. Ich verstehe nicht, wieso man es für unrealisierbar hält, dass, wenn ich das Ordnungsamt anrufe, um eine Mülldurchwühlung zu melden (mit Foto vom Kennzeichen), dass der Ordnungsdienst sich dann darum kümmert.

Davon ab habe ich unzählige Male das Ordnungsamt wegen Vermüllung des Gutenbergspielplatz gerufen – seien es Taubenfütterer oder Menschen, die ihre Reste vom Sonnenblumenkerneessen einfach auf den Boden werfen. Die Leute sitzen über Stunden dort, doch das Ordnungsamt wiegelt ab. O-Ton: „Für so Lappalien kommen wir nicht.“

Die Leute der AWG lesen Ihren Leserbrief sicher nicht gern. Die super Mitarbeiter fänden es sicher tausendmal besser, der Sperrmüll steht geordnet am Rand als komplett zerkleinert über Gehweg, Straße und Grundstücke.

Dennis Salzmann

● Leserbrief an die Wuppertaler Rundschau: redaktion@wuppertaler-rundschau.de
● Zu den Rundschau-Leserbriefen: hier klicken!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort