1. Leser

Es geht „nur“ um eine Brachfläche

Es geht „nur“ um eine Brachfläche

Sehr geehrte Frau Bätz,

ich hatte vor einiger Zeit ein Foto der Freifläche gemacht — mit dem Hinweis auf die Natur rund um Wuppertal. Bei meiner Tour am vergangenen Samstag ist mir das erschlossene Grundstück sofort ins Auge gefallen. Natürlich brauchen wir in Wuppertal Arbeitsplätze, die für die Zukunft unserer Stadt sehr wichtig sind. Deshalb empfinde ich die Baumaßnahme nicht so schlimm, da das Grundstück schon lange im Vorfeld für eine Firma vorgesehen war. Hier wird nur eine Brachfläche neu bebaut.

Ich habe auch die Natur, besonders den Baumbestand (Buchenwald), im Bereich der Dolinen hoch gelobt, und bin davon überzeugt, dass die Stadt dafür Sorge tragen wird, dass uns dieser Naturbestand erhalten bleibt.

Horst Großewiese, Zur Scheuren

(Rundschau Verlagsgesellschaft)