1. Kultur

Zwei Ausstellungen zum Engels-Jahr in der Elberfelder Stadtbibliothek

Ausstellungen zum Engels-Jahr : Zweimal Engels in der Stadtbibliothek

Zu Beginn des Engelsjahres präsentiert die Stadtbibliothek Wuppertal in der Kolpingstraße 8 eine zweiteilige Ausstellung: Die Vernissage von „Mensch Engels“ und „Engels-Gesichter“ findet am Donnerstag (28. November 2019) – pünktlich zu Engels 199. Geburtstag – um 18 Uhr im zweiten Obergeschoss statt.

Bei der Vernissage am Donnerstag ist auch eine Autorenlesung mit Wuppertaler Künstlern – darunter André Poloczek, Uwe Becker und R.M.E. Streuf – sowie eine anschließende Signierstunde geplant.

Die Ausstellung „Mensch Engels“ zeigt Friedrich Engels in eigenen Skizzen und Karikaturen. Zudem ist Engels in Zeichnungen des sowjetischen Grafikers Nikolaj N. Shukow (1908 bis 1973) sowie in weiteren Bildern zu seiner Person und seinem Umfeld zu sehen. Anhand von Textpassagen aus Briefen an seine Familie, an Karl Marx und weitere Freunde und Weggefährten sowie anhand von Ausschnitten aus einigen seiner Schriften (zum Beispiel „Briefe aus dem Wuppertal“) wird Engels Persönlichkeit und sein Denken beleuchtet.

Zur Ausstellung begleitend wird Literatur von und über Engels sowie über die Geschichte des Sozialismus und des Kommunismus aus den Beständen der Stadtbibliothek präsentiert.

Die Ausstellung „Engels-Gesichter“ zeigt eine repräsentative Auswahl an Cartoons aus dem gleichnamigen Buch, mit Schwerpunkt auf Wuppertaler Künstler und Autoren. Die Besucher der Ausstellung erwartet eine Zusammenstellung von satirischen Bildern und Texten, die sich auf Friedrich Engels und seine Arbeiten beziehen. Dabei steht die Aktualität seines Denkens und seiner Werke im Fokus.

Beide Ausstellungen sind bis zum 30. Januar 2020 in der Wuppertaler Stadtbibliothek zu sehen.