1. Kultur

Wuppertaler GMD Julia Jones: Abschied mit Publikum und Livestream

Wuppertaler Generalmusikdirektorin : Julia Jones: Abschied mit Publikum und Livestream

Generalmusikdirektorin Julia Jones gibt am Montag (14. Juni 2021) ab 19:30 Uhr ihr Abschiedskonzert mit dem Sinfonieorchester Wuppertal in der Historischen Stadthalle. Nach über sieben Monaten ist es die erste Veranstaltung der Wuppertaler Bühnen vor Publikum. Das Konzert wird zusätzlich kostenlos im Livestream in die heimischen Wohnzimmer übertragen.

Fünf Spielzeiten lang prägte Generalmusikdirektorin Julia Jones das musikalische Geschehen Wuppertals. Im April 2016 war die Britin zur Nachfolgerin von Toshiyuki Kamioka berufen worden. In ihrer Wuppertaler Zeit legte sie stets Wert auf originelle Konzertprogramme, die traditionelle mit selten gespielten Werken und neu zu entdeckenden Juwelen verknüpfen. Zudem verankerte sie das Sinfonieorchester Wuppertal in der Stadt, indem sie mit der von ihr initiierten Konzertreihe „Uptown Classics“ in die verschiedenen Stadtteile ging.

Mit dem Ende der Spielzeit 2020/21 verlässt Julia Jones Wuppertal und bedankt sich mit einem Abschiedskonzert mit „ihrem“ Sinfonieorchester Wuppertal für die vielen schönen musikalischen Momente in den vergangenen Jahren, für die Neugierde und Offenheit der Wuppertalerinnen und Wuppertaler und für eine erlebnisreiche Zeit, die einen besonderen Platz in ihrem Herzen haben wird. Jones verabschiedet sich live in und live aus der Historischen Stadthalle Wuppertal mit Giuseppe Verdis Ouvertüre zu seiner berühmten Oper „Nabucco“, mit „Introduction et Rondo capriccioso“ des Franzosen Camille Saint-Saëns, dessen Todestag sich dieses Jahr zum 100. Mal jährt, und schließlich mit Felix Mendelssohn Bartholdys 4. Sinfonie, der „Italienischen“. Solist ist Nikolai Mintchev, 1. Konzertmeister des Sinfonieorchester Wuppertal.

  • Trompetenvirtuose Simon Höfele.⇥⇥ Foto: Marco Borggreve
    Sinfonieorchester Wuppertal : Klassikklänge und Klimaschutz
  • Das Engels-Haus in Wuppertal war eines
    Ab Anfang Juni : Wiedereröffnung von Kontor 91 und Rundgänge durch das Engels-Haus
  • Banner an der Begegnungsstätte Alte Synagoge.
    Vor dem Rathaus : Kundgebung für jüdisches Leben in Wuppertal

Im Rahmen des Abschiedskonzerts wird sie auch von offizieller Seite durch Oberbürgermeister Prof. Dr. Uwe Schneidewind und dem Geschäftsführer der Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH Dr. Daniel Siekhaus verabschiedet.

Das Konzert kann kostenlos per Livestream unter sinfonieorchester-wuppertal.de/abschiedskonzert von zu Hause geschaut werden. Interessierte können das Abschiedskonzert auch live in der Historischen Stadthalle Wuppertal erleben. Hierbei ist zu beachten, dass es aufgrund der Coronaschutzmaßnahmen nur ein begrenztes Ticketkontingent gibt. Tickets können online, per Telefon (0202 / 563-7666) oder per E-Mail (info@kulturkarte-wuppertal.de) ab dem 9. Juni 2021 um10 Uhr bei der „KulturKarte“ erworben werden. Verpflichtend für alle Besucherinnen und Besucher sind das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske sowie die Vorlage eines höchstens 24 Stunden alten Corona-Negativtestnachweises oder der Nachweis eines ausreichenden Impf- oder Genesungsschutzes, sowie die besondere Rückverfolgbarkeit durch Registrierung.