1. Kultur

Kunsthalle Barmen: Magische „Märchen“-Bilder in Wuppertal

Kunsthalle Barmen : Magische „Märchen“-Bilder

Die Ausstellung „Märchen“ von Philipp Fröhlich (Foto: Esther Fernández Garcia) in der Kunsthalle Barmen am Geschwister-Scholl-Platz wird am Sonntag (30. Mai 2021) um 11.30 Uhr digital eröffnet.

Joachim Schmidt-Hermesdorf, Vorsitzender des Vorstands des Kunst- und Museumsvereins (KMV) Wuppertal, wird ein Grußwort sprechen. Der KMV richtet die Ausstellung aus.

Anschließend gibt es ein Künstlergespräch zwischen Von der Heydt-Museumsdirektor Roland Mönig und Philipp Fröhlich. Darin werden die magisch-narrativen Bilder vorgestellt, in denen der in Brüssel lebende Künstler bekannte Märchen verarbeitet. Fröhlich wird auch seine besondere Arbeitsmethode erläutern: Er bereitet seine Ölbilder vor, indem er reale Modelle baut. Aus diesem Prozess leitet sich die hypnotische Atmosphäre seiner Gemälde ab. Die Anmeldung zu der per Zoom stattfindenden Eröffnung ist kostenlos möglich per Mail an anmeldung@kmv-wuppertal.de

  • Künstler Philipp Fröhlich.
    Kunsthalle Barmen : Digitale Ausstellungseröffnung: „Märchen“ von Philipp Fröhlich
  • Philipp Fröhlichs Bild „Rosendickicht“ stammt aus
    Gegenwart und Zukunft : Fröhlich kommt: Barmer-Kunsthalle-Fragen bleiben
  • Ein mögliches Beispiel für eine mögliche
    Projekt : Digitale Zukunftswanderung in Barmen

Da sich die Corona-Lage bessert, wird die Ausstellung in der Kunsthalle Barmen voraussichtlich ab Donnerstag (3. Juni, Fronleichnam) von 11 bis 18 Uhr auch real zugänglich sein. Tickets mit Zeitfenster vorab gibt es auf www.wuppertal-live.de