1. Kultur

Opolkas Wölfe warn(ten) in Wuppertal vor Rechts

Kunst-Aktion : Opolkas Wölfe warn(ten) vor Rechts

Mit einem Rudel Wolfsskulpturen aus Bronze und Eisen war die Aktion „Die Wölfe sind zurück?“ des Wuppertaler Künstlers Rainer Opolka nach erfolgreichen Ausstellungen in Dresden, Hamburg, Magdeburg, Cottbus, Chemnitz, Berlin, Halle und Kassel jetzt auch in seiner Heimatstadt zu Gast – auf dem Laurentiusplatz.

Bei dieser Installation im öffentlichen Raum geht es darum, zum gewaltfreien und friedlichen Widerstand gegen Rassismus und Gewalt aufzurufen.

Rundschau-Leser Günter Gruber, der die Aktion erlebte und uns das oben abgedruckte Bild geschickt hat, schreibt dazu: „Der Künstler Rainer Opolka hat mit seinen Wölfe-Skulpturen sehr gut die Gefahr in Deutschland dargestellt. Mit dem Motto: ‚Zeige Rechtsentwicklung und Neo-Nazis die rote Karte in unserer Gesellschaft.’ Wir sind in Wuppertal bunt und bleiben bunt!“