Kultur in Wuppertal Musik, Ausstellung und Lesung

Wuppertal · Ein Konzert mit der Formation „Fo(u)r Alto“, die aus vier Altsaxophonen besteht, gibt es am Freitag (26. Mai 2023) um 20 Uhr in der Sophienkirche an der Sophienstraße im Luisenviertel. Der Abend im Rahmen der Reihe „Unerhört!“ verspricht Klangwelten voller „räumlicher Musik“.

 „Fo(u)r Alto“ kommt in die Sophienkirche nach Elberfeld.

„Fo(u)r Alto“ kommt in die Sophienkirche nach Elberfeld.

Foto: Fo[u]r Alto

„Fo(u))r Alto ist die Vervierfachung des Altsaxophons als einheitlicher Klangkörper. Seit der Gründung des Ensembles im Jahr 2008 haben die vier Berliner Saxophonisten zu einer unverwechselbaren Klangsprache gefunden, die sich durch künstlerische Kompromisslosigkeit und eine kontinuierliche musikalische Forschungsarbeit auszeichnet. Frank Gratkowskis Kompositionen verbinden sich wunderbar mit den Improvisationen der vier Saxophonisten. In neuester Zeit inkorporieren sie zudem Perkussionsinstrumente wie Gongs und Klangschalen, die das Ausdrucksspektrum des Ensembles erweitern und bereichern.

Die Ausstellung „Interferenzen“ mit aktuellen und bisher nicht gezeigten Arbeiten der 1962 in Wuppertal geborenen Künstlerin Barbara Gottwald, die Mitglied im BBK ist, läuft noch bis zum 23. Juni in der Bandfabrik an der Schwelmer Straße 133. Wer die Werke sehen möchte, kann sich bei der Bandfabrik telefonisch unter 0202 / 698 519 33 oder per Mail an gottwaldb2@gmail.com melden. Weitere Informationen zur Ausstellung sind auf www.bandfabrik-wuppertal.de nachzulesen.

Die Autorin Eva Lezzi aus Berlin ist am Dienstag (23. Mai) um 17 Uhr zu Gast in der Stadtbibliothek an der Kolpingstraße. Sie stellt ihren spannenden jüdisch-muslimischen Jugendroman „Die Jagd nach dem Kidduschbecher“ vor. Der Eintritt ist frei.