Sonntag in der Stadthalle „Tal-Taste“ mit Angela Metzger

Wuppertal · Im 4. Orgel-Akzent „Tal-Taste“ ist am Sonntag (21. Mai 2023) um 18 Uhr die weltweit gefragte Konzertorganistin Angela Metzger zu Gast in Wuppertal. Sie widmet sich im Großen Saal der Historischen Stadthalle der Orgelmusik in ihrer gesamten Bandbreite.

Die Historische Stadthalle auf dem Johannisberg.

Die Historische Stadthalle auf dem Johannisberg.

Foto: Achim Otto

Das Repertoire reicht von Werken des 17. Jahrhunderts über hochromantische Klänge bis hin zu zeitgenössischer Musik. Es ist der letzte Orgel-Akzent der Spielzeit 2022/23.

Angela Metzger gibt regelmäßig Orgelkonzerte im Rahmen weltweiter Festivals und musiziert mit führenden Orchestern, darunter das Gürzenich-Orchester Köln, die Augsburger Philharmoniker und das WDR Sinfonieorchester Köln. Einer ihrer Schwerpunkte liegt außerdem in der Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponistinnen und Komponisten wie Moritz Eggert, Philipp Maintz oder Dominik Susteck. Und so hat die Organistin auch für ihr Konzert in Wuppertal Werke aller Epochen im Gepäck, darunter eine Toccata und Fuge von Max Reger, Skizzen für den Pedalflügel von Robert Schumann und das Finale aus der Orgelsinfonie Nr. 1 von Louis Vierne.

Die Reihe der Orgel-Akzente ist eine Kooperation von Sinfonieorchester Wuppertal, Historische Stadthalle Wuppertal und Wuppertaler Orgeltage. Sie wird auch in der Spielzeit 2023/24 mit vier Konzerten sowie einer Sonderveranstaltung zum 150. Geburtstag von Max Reger fortgesetzt.