Skulpturenpark Waldfrieden 50 Meisterwerke aus der weiten Welt der Körper

Wuppertal · Der Skulpturenpark Waldfrieden zeigt zusammen mit dem Von der Heydt-Museum jetzt etwa 50 Meisterwerke der Skulptur aus der Museumssammlung. Die große Präsentation „Figur!“ in den Park-Pavillons läuft noch bis zum 20. August.

 Ein Blick in die Ausstellung „Figur!“, die Meisterwerke der Skulptur aus dem Von der Heydt-Museum im Skulpturenpark Waldfrieden präsentiert.

Ein Blick in die Ausstellung „Figur!“, die Meisterwerke der Skulptur aus dem Von der Heydt-Museum im Skulpturenpark Waldfrieden präsentiert.

Foto: Süleyman Kayaalp

Unter dem plakativen und zupackenden Titel „Figur!“ gibt es etliches zu sehen, das erstmals außerhalb der Museumsmauern präsentiert wird – oder überhaupt noch nie ausgestellt wurde.

Dabei konzentriert sich die von Bildhauer Tony Cragg und Museumsdirektor Roland Mönig kuratierte Schau auf Darstellungen der menschlichen Figur, die zwischen der Mitte des 19. Jahrhunderts und den 1980er Jahren geschaffen wurden. Herausragende Beispiele sind unter anderem Arbeiten von Auguste Rodin, Edgar Degas, Hans Arp oder Alberto Giacometti.

Alle Werke erhalten durch die Präsentation in den lichtdurchfluteten Pavillons im Skulpturenpark Waldfrieden neue Ansichten und Bezüge: Natur und Figur begegnen einander.

Abbildungen weiblicher Körper dominieren die Ausstellung. Mit Germaine Richier, Renée Sintenis und Käthe Kollwitz sind allerdings nur drei Frauen unter den zahlreichen künstlerischen Positionen vertreten. Dieses Spannungsverhältnis von Mann und Frau in der Bildhauerei will die Ausstellung bewusst sichtbar und diskutierbar machen.

Zur Ausstellung ist der Katalog „Figur! Meisterwerke der Skulptur aus dem Von der Heydt-Museum Wuppertal“ im Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König erschienen. Er kostet 29 Euro.