1. Gesundheit

Helios Wuppertal​: Drei Zwillingsgeburten an einem Tag​

Helios Wuppertal : Drei Zwillingsgeburten an einem Tag

Das kommt auch an einem Universitätsklinikum nicht alle Tage vor: Gleich drei Frauen haben in der Wuppertaler Helios Landesfrauenklinik Zwillinge zur Welt gebracht.

Noch etwas erschöpft, aber gesund und glücklich sind die Familien Koch, Herold und Spilker. Alle drei begrüßten am 15. November Zwillinge auf der Welt. Gerda und Marlene Koch, geboren um 11:17 und 11:21 Uhr, sind mit 750 und 630 Gramm Geburtsgewicht die kleinsten im Bunde. Bereits rund eine Stunde später, um 12:47 und 12:48 Uhr machten sich Nisa und Malik-Isa Herold auf den Weg, jeweils 2.970 und 2.460 Gramm schwer. Um 21:21 und 21:23 Uhr komplettierten Ida (1.530 Gramm) und Maxim Spilker (1.610 Gramm) das Sechsergespann. Die stolzen Eltern (und Geschwister) sind überglücklich über die Ankunft ihrer kleinen Wunder.

Das Team der Helios Landesfrauenklinik freut sich über die gut verlaufenen Entbindungen. „Es ist immer wieder eine besondere Freude, die Geburt von Zwillingen zu begleiten. Dass dieses Ereignis am Mittwoch gleich drei Familien zuteilwurde, freut uns umso mehr und wir sind dankbar, dass es allen Beteiligten so gut geht“, sagt Prof. Markus Fleisch, Direktor der Helios Landesfrauenklinik.

  • Ali, Hana und Safa auf den
    Helios Uniklinik Wuppertal : Ein kleines Wunder: Drillinge natürlich entbunden
  • Momentan gibt es zu wenig Blutkonserven.
    Dringender Bedarf : Blutspende-Termine in Beyenburg und Barmen
  • Eine Marihuana-Pflanze.
    Wuppertaler Bundestagsabgeordnete : Cannabis-Gesetz: Liebert dafür, Hardt dagegen

Gerade bei Früh- und Mehrlingsgeburten sind werdende Mütter im Helios Universitätsklinikum Wuppertal in guten und erfahrenen Händen. Das Perinatalzentrum Level I kümmert um die zu früh geborenen oder um erkrankte Babys. Kinderärzte mit spezieller Ausbildung in Neonatologie (Frühgeborenenheilkunde), Geburtshilfe, Anästhesie und Kinderintensivmedizin sind räumlich vereint und arbeiten Hand in Hand. „Somit ist auch bei komplizierten Entbindungen stets eine optimale Versorgung gewährleistet. Und die Mütter sind in der Nähe ihrer Babys solange sie ebenfalls stationär versorgt werden“, heißt es.

In diesem Jahr freute sich das Team der Helios Landesfrauenklinik bereits über 42 Mehrlingsgeburten. Für werdende Mehrlingseltern gibt es eine spezielle Sprechstunde, um bereits in der Schwangerschaft die Möglichkeiten des Entbindungsmodus und –zeitpunktes zu planen, beispielsweise, ob eine vaginale Geburt infrage kommt, denn diese ist am HUKW auch bei Zwillingsschwangerschaften möglich.