Expertenrunde in der "Färberei": Alles rund um den Bluthochdruck

Expertenrunde in der "Färberei": Alles rund um den Bluthochdruck

Die Selbsthilfegruppe Bluthochdruck Wuppertal lädt zu einer Informationsveranstaltung rund um die Volkskrankheit ein. "Patienten fragen — Experten antworten" heißt das Motto am 1. September von 11 bis 14 Uhr in der "Färberei" (Stennert 8) in Oberbarmen.

Fachliche Auskunft geben Prof. Dr. med. Petra Thürmann (Ärztliche Direktorin Helios Universitätsklinikum Wuppertal und als Chefärztin des Instituts für Klinische Pharmakologie besonders bewandert in Fragen rund um Medikamente) sowie Prof. Dr. med. Melchior Seyfarth (Direktor der Klinik für Kardiologie am Helios Herzzentrum am Arrenberg), der Fragen rund um die Herz- und Gefäßgesundheit beantwortet.

"Als Schirmherrin der Selbsthilfegruppe Bluthochdruck Wuppertal habe ich seit der Gründung der Gruppe im Jahr 2000 regelmäßig Vorträge gehalten. Und ich freue mich besonders, dass sich die Gruppe so aktiv um die Aufklärung rund um Bluthochdruck, diese häufige und chronische Erkrankung mit gefährlichen Folgen, kümmert", so Prof. Thürmann.

Damit das auch in Zukunft so bleibt, dafür hat Anneliese Bürkholz, die Gründerin und Leiterin der Gruppe, jetzt eine Lösung gefunden. Nach 18 Jahren übergibt sie das Amt an ihren Nachfolger. "Ich freue mich, dass es weitergeht. Ab 2019 wird Matthias Dohmen die Leitung der Gruppe übernehmen."

Die Selbsthilfegruppe trägt mit ihrem regelmäßigen Angebot von Gruppentreffen und Vorträgen dazu bei, dass Bluthochdruck-Betroffene sich informieren, untereinander austauschen und ihre Erfahrungen weitergeben können. Dohmen wird sich im Rahmen der Veranstaltung vorstellen und steht wie das langjährige Gruppenmitglied Klaus Riesenberg ebenfalls für Fragen zur Verfügung.

Mehr von Wuppertaler Rundschau