1. Gastronomie

Wuppertaler Charity-Box: Genießen und Gutes tun

Gastronomie : Charity-Box: Genießen und Gutes tun

Die Corona-Pandemie hat der Gastronomie massiv zugesetzt. Dank vieler loyaler Gäste, die Takeaway-Angebote nutzen, hat es aber eine Vielzahl von Betrieben immerhin geschafft, mit einem blauen Auge durch die Krise zu kommen. Drei von ihnen wollen trotz der anhaltenden Krise jetzt im Gegenzug diese Unterstützung auch anderen zukommen lassen.

Das Catering am Brill hat sich dazu mit den Restaurants 79° im Luisenviertel und Shiraz in Nächstebreck zusammengetan und mit weiteren Partnern die Idee einer reichlich gefüllten Charity-Box geboren.

Das Konzept: In der für zwei Personen ausgelegten Box steckt ein Dreigang-Menü aus den Küchen der beteiligten Häuser samt Weinbegleitung und vieler weiterer kulinarischer Überraschungen. Sie kann für 94 Euro bis spätestens 7. März per E-Mail an box@1805.de bestellt und vom 12. bis 14. März abgeholt werden. Sämtliche Überschüsse (lediglich die Kosten der Lebensmittel müssen gedeckt sein) gehen dann an die Aktion „Kindertal“.