Wuppertaler „Talflimmern“ am Mittwoch: Abseits der modernen Welt

„Talflimmern“ am Mittwoch : Abseits der modernen Welt

Seit 30 Jahren bereist der Naturfotograf Markus Mauthe die letzten Winkel der Erde fernab bekannter Reiserouten. In seiner multimedialen Live-Show zeigt er am Mittwoch (14. August 2019) ab 21 Uhr im Open-Air-Kino „Talflimmern“ an der Gathe 6 einen Ausschnitt der kulturellen und ökologischen Vielfalt des Planeten.

Für sein neues Projekt in Zusammenarbeit mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace machte er sich auf die Suche nach Menschen, die abseits der modernen Welt noch möglichst nahe an den Wurzeln ihrer indigenen Kulturen leben.

Als Umweltaktivist ist Mauthe Chronist des Wandels, in dem die indigenen Gesellschaften begriffen sind durch Umweltzerstörung, Globalisierung und Klimawandel.

Das „Talflimmern“-Programm: hier klicken!

Mehr von Wuppertaler Rundschau