Der Wuppertaler Überblick: Termine, Termine, Termine ...

Der Wuppertaler Überblick : Termine, Termine, Termine ...

Abwechslung und überraschende Einblicke bietet ein Rundgang am Sonntag (21. Juli 2019) durch das Burgholz und über die Königshöhe. Dirk Lotze führt dabei zu einer der längsten Parkanlagen Wuppertals (der Sambatrasse), zu spektakulären Aussichtspunkten und zu 200 Jahre alten Buchen.

Die dreistündige Tour besucht den Waldpark Königshöhe, bewirtschaftete Wälder und ein Stück naturbelassener Fläche mitten im Burgholz. Dazu gibt es Einblicke zum Masterplan „Grünes Städtedreieck für Wuppertal“ und in die Highlights der Bewerbung um die Bundesgartenschau 2031. Versprochen ist ein gut zu bewältigender, neun Kilometer langer Weg mit vielen Abwechslungen. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Küllenhahner Straße (Busbahnhof Schulzentrum Süd).

Der „Weiberkram“ ist ein hochwertiger Vintagemarkt mit Schwerpunkt auf Kleidung, Schmuck und Accessoires für Frauen in den Altersklassen von 12 bis 60 Jahren. Er öffnet Sonntag (21. Juli) von 11 bis 17 Uhr im „Elba Zukunftswerk“ in der Moritzstraße 14.

Im Naturfreundehaus an der Luhnsfelder Höhe 7 findet am Sonntag (21. Juli) ab 11 Uhr eine Matinée statt. Roswitha und Klaus Brausch berichten im Power-Point-Vortrag „Ein Besuch bei den Mantaken“ über einen kleinen Ort in der Ostslowakei, der vor rund 800 Jahren von Siedlern aus dem deutschsprachigen Raum besiedelt wurde. Ihre Sprache hat sich aus den unterschiedlichen Mundarten zu einem eigenen Dialekt („mantakisch“) entwickelt. Der Eintritt ist wie immer frei.

In den Sommermonaten bietet der Skulpturenpark Waldfrieden viele Gelegenheiten, Kunst zu erfahren – mit Themenführungen, Sonderführungen zu den Ausstellungen, Familienführungen, den Parkgesprächen und mit Mal- und Zeichenkursen für Erwachsene. Los geht es Sonntag (21. Juli) um 13 Uhr mit einer Sonderführung durch die Ausstellung von Hede Bühl und um 15 Uhr mit einer Themenführung „Dialog zwischen Künstler und Material“. Anmeldung unter Tel. 47898120 oder mail@skulpturenpark-waldfrieden.de

Über das Thema „Steine und Worte sind in sich schon ein Widerspruch ...?“ redet Roswitha Rensmann am Sonntag (21. Juli) ab 15 Uhr im „Café Sara“ im katholischen Gemeindezentrum von St. Joseph (Remscheider Straße 8) in Ronsdorf. Sie ist Bildhauerin, und Autorin.

Richtig tolles Sommertheater zeigen das Haus der Jugend Barmen und der Botanischen Garten – umsonst und draußen am Elisenturm. „Viva Victor“ ist eine poetische Clownerie der „Compagnie Krak“ für Kinder ab 5 Jahren. Sie beginnt am Sonntag (21. Juli) um 16 Uhr.

Es geht hoch hinaus mit dem Compagnie Krak ... Foto: Compagnie Krak

In der Erlöserkirche (Stahlstraße 9) feiert die ev. Gemeinde Wichlinghausen-Nächstebreck am Sonntag (21. Juli) ab 18 Uhr den 200. Geburtstag Theodor Fontanes. Ausführende sind Rita Reineke (Rezitation), Elisabeth Stoffels-Noll (Gesang) und Iris Rauhaus (Klavier).

Bilder von Bildern zeigt Lutz Otterbach in seiner Ausstellung, die am Sonntag (21. Juli) um 19 Uhr im „Café Ada“ (Wiesenstraße 6) öffnet. Farbige Flächen, ausgeschnitten aus Zeitschriften-Fotos, bilden den Farbkasten. Es wird auf einen klassischen Malduktus bewusst verzichtet, indem die Papierschnipsel statt Pinselstrichen neben- und übereinander geklebt werden.

Eine Solaranlage auf dem eigenen Dach macht unabhängiger, schützt die Umwelt und wirft auch noch einen Gewinn ab. Doch nicht bei jeder Solaranlage klappt das optimal. Fünf typische Fehler gilt es zu vermeiden. In einem 30-minütigem Vortrag zeigt Energieberater Stefan Bürk, wie sie umschifft werden, und beantwortet Fragen zur Photovoltaik – am Montag (22. Juli) ab 18 Uhr in der Verbraucherzentrale an der Schloßbleiche 20.

Seit 15 Jahren veranstaltet die Galerie Grölle (Friedrich-Ebert-Str. 143e) in ihrer Reihe „Fragments“ ungewöhnliche Konzerte. Am Montag (22. Juli) kommt um 20 Uhr das chinesisch-britische Art-Rock Duo „Guiguisuisui“ – und vermischt elektronische Sounds plus Live-Instrumentarium mit Theater, Kostümen und Masken sowie Live-Painting. Begleitet wird „Guiguisuisui“ von Sascha Stadlmeier mit seinem Soloprojekt „Emerge“ voller dunkler, abstrakter Klänge. Eintritt: 8 Euro.

„Einblicke in die Weltbank in Washington – Transnationale Anti-Korruptionsarbeit“ – darüber referiert Fabian Clausen am Dienstag (23. Juli) ab 19.30 Uhr in der Cronenberger Kulturschmiede (An der Hütte 3).

In der Reihe „Kamingespräche“ begrüßt Moderator Jochen Zoerner-Erb am Donnerstag (25. Juli) um 18 Uhr die seit 19 Jahren amtierende Bürgermeisterin Ursula Schulz im Rittersaal der Seniorenresidenz am Laurentiusplatz 12. Anmeldungen bitte unter Telefon 0202 / 31 03 16.

Mehr von Wuppertaler Rundschau