1. Termine

Ein französisches Rendez-vous mit dem Bibliobus in Wuppertal

Mediathek : Ein französisches Rendez-vous in Wuppertal

Für alle Interessierten an Sprache und Kultur gibt es jetzt eine besondere Gelegenheit: Der Bibliobus, eine französische Mediathek auf Rädern, kommt jeden ersten Donnerstag im Monat nach Wuppertal. Die Nutzung ist kostenlos.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Bergischen Universität, der Stadtbibliothek, der Bergischen Volkshochschule und dem Institut Français Düsseldorf. Die Mediathek auf Rädern bietet über mehr als 200.000 Medien (Filme, Musik, Bücher, Hörspiele, Comics, Kindergeschichten.) an. Außerdem besteht der Zugriff auf weitere Online- Medien der weltweiten digitalen Bibliothek Culturethèque. Die Anmeldung ist kostenlos für alle Einwohner Wuppertals, sowie für die Teilnehmer der Volkshochschule und die Studierenden und Mitarbeiter der Bergischen Universität Wuppertal.

„Der Bibliobus wird für das dritte Mal am 6. Juni die Universität und die VHS in Wuppertal ansteuern und die Zahl der Anmeldungen verdeutlicht das große Interesse an der französischen Sprache und Kultur. Das Projekt ist sehr erfolgreich!“, freut sich Marie Cravageot, Mitarbeiterin an der Universität im Fach Romanistik, die diese Kooperation initiiert hat. „Die Besucher müssen nicht unbedingt Französisch können. Die Filme haben deutsche Untertitel und die Musik an sich ist ein schöner kultureller Genuss! Die Sprache sollte kein Hindernis für die Neugier auf die Kultur unseres Nachbarlandes sein.“

  • Dr. Mark Beneck.
    Im Februar 2022 in Wuppertal : Dr. Mark Benecke: Nichts für schwache Nerven und Mägen
  • Die Wupper am Morgen in Sonnborn.
    Fotoausstellung in der Kunsthalle Barmen : Engels, die Wupper und der River Irk
  • Das stimmungsvolle Bild der Einladung.
    Jubiläumsausstellung : 50 Jahre Schloss Lüntenbeck in neuem Licht

Dieses Projekt zeigt nicht nur, dass es in Wuppertal ein großes Interesse an kultureller Öffnung und Vielfalt gibt, hervorzuheben ist hier insbesondere auch die Bereitschaft der Zusammenarbeit der oben benannten verschiedenen Institutionen im Stadtgebiet zugunsten eines frei zugänglichen Angebotes für alle Wuppertaler zu Kultur und Sprache unseres Nachbarlandes.