Das große Heckinghauser Bleicherfest steigt am Sonntag in Wuppertal

Heckinghauser Bleicherfest : Feilschen, Stöbern und Genießen

Im September 1975 feierten die Heckinghauser mit rund 100.000 Gästen das Jubiläum der Wupperbrücke, die Heckinghausen und Langerfeld verband. Aus diesem Brückenfest wurde das Bleicherfest entwickelt, dessen 44. Auflage am Sonntag (16. Juni 2019) steigt.

Vom frühen Morgen (4 Uhr), wenn bei Sonnenaufgang die ersten Schnäppchenjäger unterwegs sind, bis 18 Uhr kann in der Widukind- und Werléstraße mit ihren Nebenstraßen kräftig gefeilscht werden. Das Bleicherfest ist einer der größten Flohmärkte in Wuppertal und ein internationales, multikulturelles Begegnungsfest. Offiziell eröffnet Jürgen Nasemann, Vorsitzender des Bezirksvereins Heckinghausen, am Sonntag um 11 Uhr das Fest. Dann spricht Schirmherr Oberbürgermeister Andreas Mucke – und die Langerfelder Bleichergruppe zeigt das traditionelle Bleich-Handwerk.

Auf der Bühne im Wendehammer Werléstraße spielt ab 12 Uhr die Gruppe „Eiländ“ von der Bergischen Musikschule Rock, Pop und Soul. Um 13 Uhr kommen die „Wupper Blazer“ unter Leitung von Yume Stock und eine Band von Kai Angermann. Den musikalischen Schlusspunkt setzt ab 14.30 Uhr die Band „Framework“. Das gastronomische Angebot der Heckinghauser Vereine konzentriert sich auf das Umfeld der Bühne im Wendehammer der Werléstraße. Jürgen Nasemann: „Der Erlös des Bleicherfestes fließt in soziale Projekte, wie Weihnachtspäckchen für die Bewohner der Heckinghauser Altenheime, Pflege der Blumenkästen, das Kinderfest, ’Rosis Ruhebank’ in der Werléstraße und das ,Schaufenster Heckinghausen’. “

Nicht vergessen: Schon am Samstag (15. Juni) findet von 15 bis 22 Uhr ein Fest der Vereine unter dem Motto „Der bunte Nachmittag“ statt. Dann laufen sich im Wendehammer der Werléstraße die bezirklichen Vereine warm. Wer kurzentschlossen mitmachen möchte: Auf dem Festgelände gibt’s noch freie Standplätze, die in der Geschäftsstelle des Bezirksvereins an der Heckinghauser Straße 182 gebucht werden können: am Donnerstag von 17 bis 19 Uhr, Freitag von 10 bis 12 Uhr und Samstag von 14 bis 17 Uhr. Die Telefonnummer während dieser Zeiten ist die 0202 / 62 55 50.

Mehr von Wuppertaler Rundschau