Termine, Termine, Termine - Veranstaltungen in Wuppertal

Die Vorschau : Termine, Termine, Termine ...

Franziska Loos, studierte Jazzsängerin, ist seit Frühjahr unter dem Namen „Nonett loos.extended“ auf Tour. Am Samstag (8. Juni 2019) tritt sie mit ihrer Band bei „Kultur im Kontor“ (Hauptstraße 88) in Cronenberg auf. Loos präsentiert gesellschaftskritischen Jazz mit Vibraphon, E-Bass, Drums, Bläsersection und Gesang. Der Eintritt kostet 15 bzw. 19 Euro.

Die Klavierklasse von Jee-Young Phillips gibt am Freitag (7. Juni) ihr einziges Semesterkonzert. Zu hören sind Werke von Beethoven, Mendelssohn, Prokofjew, Liszt und anderen. Das Konzert findet um 19.30 Uhr im großen Saal der Musikhochschule (Sedanstraße 15) statt.

Die Kohlfurth wird am Pfingstsonntag zum Treffpunkt für Oldtimer-Fans. Zu sehen sind auf dem Gelände der Bergischen Schützengilde historische Traktoren, Autos und Motorräder. Los geht es um 10 Uhr (Ende offen). Musikalisch serviert DJ „Devine“ die passenden Oldies. Gäste mit historischen Fahrzeugen sind willkommen und erhalten am Eingang einige Gratiswertmarken zur Stärkung. Den Schützenplatz findet man an der Kohlfurther Brücke 79 in Wuppertal-Cronenberg.

Pfingstsonntag um 10 Uhr erklingt im Hochamt in St. Antonius (Unterdörnen 137) die „Es-Dur-Messe“ von Schubert. Ausführende sind Solisten, Chor und Orchester der Antoniusmusik unter der Leitung von Stefan Starnberger.

Zwei Rundgänge mit Frank Khan gibt es an den Pfingsttagen. Am Sonntag (9. Juni) steht der Ölberg mit seiner Sozialgeschichte und Institutionen sowie Architektur auf dem Programm. Treffpunkt: Kasinostraße, Grünanlage. Einen Tag später ist der Bezirk Uellendahl das Thema. Hier geht’s los an der Hamburger Treppe, Eschenbeeker Straße. Beide Touren kosten jeweils fünf Euro pro Person und beginnen um 13.30 Uhr.

Eine Führung in der Friedhofskirche an der Hochstraße 15 mit Turmbesteigung und Ausblick auf Wuppertal beginnt Pfingstsonntag um 14 Uhr. Für 16 Uhr lädt Thorsten Pech zum Orgelkonzert.

Die Giraffe ist los - mitsamt Freunden. Foto: Company Danceworks/Wuppertaler Rundschau

Die Giraffe Gerda lebt mit vielen anderen Tieren im Dschungel, kann aber nicht so gut tanzen. Das zeigt sich bei der Dschungelparty: Während die Zebras elegant Ballett tanzen, die Elefanten eine Bollywood-Show abliefern, der Gorilla seine Hip-Hop-Moves zeigt, die Löwen im Tango schwelgen und die Fische Riverdance zum Besten geben, stolpert die Giraffe und wird von den anderen furchtbar ausgelacht. Traurig zieht sie sich zurück – bis sie der Grille Greta begegnet. Das Tanztheater für Kinder hat die „Company Danceworks“ von „Social Dance Work“ frei nach einem englischen Kinderbuch inszeniert. Die nächste Vorstellung ist am Montag (10. Juni) in der Alten Kirche in der Ackerstraße 21. Beginn ist um 16 Uhr. Im Anschluss findet eine Kinderparty statt. Karten kosten 10 Euro, ermäßigt 7,80 Euro.