Wuppertaler Feuerwehr rettet Menschen aus verrauchtem Haus

Wichlinghausen : Feuerwehr rettet Menschen aus verrauchtem Haus

Gegen 10.10 Uhr wurde die Wuppertaler Feuerwehr am Samstag (31. August 2019) zu einem Wohnungsbrand in die Sonnabendstraße gerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der gesamte Treppenraum verraucht.

„Der Bewohner der Brandwohnung befand sich vor seiner geöffneten Tür im Rauch und wurde umgehend durch die Einsatzkräfte gerettet“, heißt es. „Sofort wurde der Treppenraum mit einem Trupp unter Atemschutz kontrolliert und gleichzeitig die Brandbekämpfung von einem weiteren Trupp mit einem C-Rohr eingeleitet.“

Die anderen Bewohnerinnen und Bewohner des Gebäudes machten sich an ihren Fenstern bemerkbar und wurden mit Brandfluchthauben ins Freie geführt. Der Rettungsdienst versorgte den Mann aus der Brandwohnung und transportierte ihn danach in ein Krankenhaus. Drei weitere Bewohner wurden untersucht, mussten aber nicht in die Klinik

Das Haus wurde belüftet, alle Räumen wurden mit Messgeräten kontrolliert. Bedenkliche Konzentrationen bestanden keine.

Die Brandwohnung ist gesperrt. Alle anderen Mieterinnen und Mieter durften nach Hause zurückkehren.

Mehr von Wuppertaler Rundschau