Engagierte Nachbarn der Luhnsstraße in Wuppertal spenden für Vereine

Engagierte Nachbarschaft : Gefeiert - und zugleich geholfen

Daniela Mühlenbrock ist Anwohnerin der Luhnsstraße, direkt am Bergischen Plateau an der Trasse – ein Wohnviertel, in dem viele Nationalitäten zu Hause sind. Ein gemeinsames Fest mit allen Anwohnern – das war ihre spontane Idee.

Daraufhin übernahmen fünf Familien aus der Luhnsstraße die weitere Planung und Organisation. Im Juli 2018 kurz vor den Sommerferien war es dann soweit: Gefeiert wurde ein multikulturelles Fest mit kulinarischen Köstlichkeiten aus vielen Ländern.

Der Erlös konnte nun feierlich überreicht werden. 500 Euro gingen an den CVJM, 500 Euro an die Grundschule Liegnitzer Straße und weitere 500 Euro an das Projekt „KinderStube“. Die Schecks nahmen Bernd Schäckermann (CVJM), Nicole Benninghoven von der Grundschule und Julia Schrameyer von der „KinderStube“ entgegen. Für 2020 ist bereits ein weiteres Luhnstraßen-Fest in Planung: Entweder wird es wieder ein Sommer- oder aber ein Oktoberfest.

Mehr von Wuppertaler Rundschau