1. Stadtteile
  2. Wichlinghausen

Fingerzeig statt Sprachprobleme

Fingerzeig statt Sprachprobleme

Der Kinderschutzbund hat seinen dritten Kleiderladen in Wichlinghausen eröffnet. Die Verkaufsräume des ehemaligen Fotostudios der in Westkotter Straße 184 sind vollgepackt mit gebrauchten Textilien.

Der Kinderschutzbund hat in Wichlinghausen seinen dritten Kleiderladen eröffnet.

Wolfgang Gronau, ehrenamtlicher Koordinator des Kinderschutzbundes, zeigt sich mit der bisherigen Resonanz zufrieden. "Alles, was wir hier anbieten, sind Spenden, die wir an Bedürftige für einen kleinen Obolus abgeben." Neben der Kleidung werden auch Haushaltwaren abgegeben.

In Wichlinghausen kümmern sich 22 Ehrenamtliche darum, die Sachen nach Größen zu sortieren oder dem Kunden anzubieten. Sprachschwierigkeiten werden schnell durch den Fingerzeig oder die Anprobe überwunden. Der Kinderschutzbund hat zudem einen Abholservice unter der Telefonnummer 75 89 30 72 eingerichtet.

(Rundschau Verlagsgesellschaft)