1. Stadtteile
  2. Ronsdorf

CDU fordert Tempo 30 vor Grundschule in Wuppertal-Ronsdorf

Ronsdorf : Tempo 30 soll auch vor Grundschule gelten

Die Ronsdorfer CDU fordert, die geplante Tempo-30-Zone bis zur Grundschule Ferdinand-Lassalle-Straße zu verlängern. Dies würde den Schulweg endlich sicherer machen, so der stellvertretende Bezirksbürgermeister Kurt von Nolting.

Die CDU beantragt seit langem, durch eine solche Maßnahme die Kinder und Jugendlichen abzusichern, die die stark befahrene Lüttringhauser Straße überqueren müssen. Nun soll Tempo 30 kommen – allerdings im Zuge des Lärmaktionsplans der Stadt Wuppertal und das nur im Teilstück von der Kratzkopfstraße bis zur Senke am Kottsiepen.

Durch diesen Plan könne im Idealfall die Lärmbelästigung um maximal drei Dezibel gesenkt werden, so die CDU. „Es stellt sich die Frage, ob im Zuge des Lärmaktionsplanes alle Argumente gegen eine Zone 30 außer Kraft gesetzt sind“, fragt von Nolting. Seine Partei will, dass die Zone um einige 100 Meter bis zur Einmündung Gasstraße verlängert wird. Der CDU-Stadtratskandidat Dirk Müller: „Die Sicherheit der vielen Grundschüler, welche dort jeden Tag die Straße queren, muss erste Priorität sein. Wenn dies nur durch den Umweg des Lärmschutzes umgesetzt werden kann, begrüßt die CDU Ronsdorf dies ausdrücklich, sofern die Erweiterung berücksichtigt wird.“ Die Stadtratskandidaten Kurt von Nolting, Dirk Müller und Damir Reich wollen in der Angelegenheit nun Oberbürgermeister Andreas Mucke kontaktieren.