1. Stadtteile
  2. Heckinghausen - Oberbarmen

Dachstuhl stand in der Wuppertaler Bockmühle in Flammen​

Heckinghausen : Dachstuhl stand in der Bockmühle in Flammen

In der Wuppertaler Bockmühle hat am Dienstagnachmittag (10. Mai 2022) der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Die Feuerwehr war gegen 15:38 Uhr alarmiert worden.

Ein zufällig in der Nähe anwesender Helfer des THW erkannte die Situation. Er klingelte an den Türen der Bewohnerinnen und Bewohner, die dadurch schnell informiert wurden und das Gebäude schnell verlassen konnten. Insgesamt gelangten so 13 Personen ins Freie.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, sahen sie Flammen, verbunden mit einer starken Rauchentwicklung. Während der Löschmaßnahmen war das Dach einsturzgefährdet. Die Feuerwehr agierte mit einem B- und zwei C-Rohren im Außen- und Innenangriff. Zudem wurde erstmals in Wuppertal das sogenannte Cobra-System eingesetzt, das über einen Abrollbehälter mit einem höheren Druck, aber insgesamt weniger Wasser arbeitet. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden. (Bilder:)

Das Haus ist momentan unbewohnbar, das Dach erheblich beschädigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr die Löschzüge Langerfeld, Nächstebeck, Ronsdorf mit der Drehleiter und Hahnerberg mit der Absturzsicherung der Freiwilligen Feuerwehr. Die Bockmühle und die Lenneper Straße waren komplett gesperrt. Ein Feuerwehrmann zog sich Verletzungen zu.