1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Nationalspieler Lukas Stutzke: „Chance nicht entgehen lassen“

Handball-WM : Lukas Stutzke (BHC) lässt sich „Chance nicht entgehen“

Mit der Partie gegen Uruguay startet die deutsche Handball-Nationalmannschaft am Freitag (15. Januar 2021) um 18 Uhr in die Weltmeisterschaft in Ägypten. Die Rundschau unterhielt sich vor dem Auftakt mit Lukas Stutzke, dem zweiten Spieler des Bundesligisten Bergischer HC im Kader neben David Schmidt.

Rundschau: Herr Stutzke, wie groß war die Überraschung, als Sie von der Nachnominierung erfuhren?

Stutzke: „Die Überraschung war natürlich groß. Erik Wudtke, der Co-Trainer, hat mich einen Tag vor dem Abflug (am Dienstag, Anm. der Red.) nach Ägypten angerufen und mich gefragt, ob ich Lust habe, eine Weltmeisterschaft zu spielen. Ich war in diesem Moment natürlich ziemlich überrascht, aber für mich war die Entscheidung klar.“

Rundschau: Wie war der Empfang?

Stutzke: „Das Team hat mich sehr herzlich aufgenommen. Einige Gesichter kenne ich schließlich bereits von meinem Debüt in der Nationalmannschaft.“

Rundschau: Wie sind die Bedingungen vor Ort in der „WM-Blase“?

Stutzke: „Wir werden hier regelmäßig getestet und probieren uns so gut es nur geht von den anderen Teams fernzuhalten. Das ist manchmal sehr schwierig, weil es momentan nur ein Essensbuffet gibt. Daran wird aber gearbeitet. Da wir das Hotel nicht verlassen dürfen, sehen wir auch keinen außerhalb vom Hotel und der Halle.“

Rundschau: Die WM ist wegen der Corona-Pandemie umstritten. Hatten Sie Bedenken, mit nach Ägypten zu fliegen?

Stutzke: „Aus meiner persönlichen Lage heraus hatte ich keine Bedenken, weshalb ich mich sehr über die Nominierung gefreut habe und mir sofort klar war, dass ich mir diese Chance nicht entgehen lasse. Ich denke, es ist gut, dass die WM stattfindet, da Handball in vielen Ländern eine Randsportart darstellt und so nochmal etwas in den Fokus rückt.“

Rundschau: Welche Ziele hat das Team, welche Sie selber?

Stutzke: „Unser Ziel ist es, ins Viertelfinale zu kommen. Ich persönlich erhoffe mir, dass ich die Chance bekomme, mich hier unter Beweis stellen zu können und Spielzeiten zu bekommen.“