1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Zweitligist TVB Wuppertal schlägt HSG Freiburg 32:23 (11:11)

2.. Handball-BL: 32:23 (11:11) gegen Freiburg : TVB punktet gegen den Abstieg

Die Zweitliga-Handballerinnen des TVB Wuppertal haben wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Das Team von Trainer Dominik Schlechter gewann am Samstagabend (9. Januar 2021) das Kellerduell gegen die HSG Freiburg mit 32:23 (11:11).

Allerdings benötigten die Beyeröhderinnen mehr als eine Halbzeit Anlauf, um den Tabellenvorletzten in die Schranken zu weisen. In der 22. Minute lag der TVB in der Sporthalle Langerfeld mit 7:10 zurück, ging jedoch noch mit einem Remis in die Kabine. Auch nach 38 Minuten deutete beim Stand vom 15:14 wenig auf einen klaren Sieg hin. Dann aber zogen die Langerfelderinnen kontinuierlich davon.

Beste Werferinnen waren Anna-Lena Bergmann und Ramona Ruthenbeck mit jeweils fünf Treffern sowie Hanna Wagner und Nika Matavs mit je fünf Toren. Der TVB liegt zwar weiterhin auf dem viertletzten Rang, hat nun aber 6:14 Punkte. Weiter geht es am kommenden Samstag (16. Januar) mit einem weiteren Heimspiel. Um 18:45 Uhr läuft die SG 09 Kirchhof in der Buschenburg auf.