Handball-Bundesligist BHC: Wachstum und zwei Neuzugänge

Handball-Bundesliga : BHC: Wachstum und zwei Neuzugänge

Der Handball-Bundesligist Bergischer HC hat zwei weitere Spieler verpflichtet: Torhüter Joonas Klama (19) kommt sofort vom VfL Gummersbach, Nationalspieler David Schmidt (25) im Sommer 2020 vom TVB Stuttgart. Außerdem hat Daniel Fontaine seinen Vertrag vorzeitig verlängert.

Auf der Bilanz-Pressekonferenz präsentierte der BHC am Mittwoch die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres. Die vom 1. Juli 2018 bis zum 30. Juni 2019 erzielten Umsatzerlöse der BHC Marketing GmbH betrugen 3,4 Millionen Euro. „Das Jahresergebnis in mittlerer fünfstelliger Höhe wird den Rückstellungen zugeführt“, so Föste. Die Erlöse aus Partnerprogrammenbetrugen 2,372.Millionen Euro, aus dem Ticketing 798.000 Euro sowie aus den TV-Geldern und der Zentralvermarktung 230.000 Euro. Das Wachstum gegenüber der Erstliga-Spielzeit 2016/17 (plus 13 Prozent) sei insbesondere der Steigerung der Ticketerlöse (plus 53 Prozent) und der Zentralvermarktung (plus 77 Prozent) zuzuordnen, hieß es.

Bei den TV-Reichweiten liegt der BHC auf Rang sieben der Erstligatabelle. Rund 40 Millionen Zuschauer saßen bei den Begegnungen mit BHC-Beteiligung vor den Geräten – bei Einzelspielen rund 25.000. Die „hervorragende TV-Präsenz“ bei Sky, aber auch den öffentlich-rechtlichen Anstalten sei äußerst hilfreich, so Tychy.

Sieben bzw. sechs Heimspiele finden in der kommenden Saison in Wuppertal und Solingen statt, vier im Düsseldorfer ISS Dome. "Unser Fokus liegt in Wuppertal und Solingen, aber auch in Remscheid wird das Thema immer präsenter. Wir spüren im Bergischen eine große Unterstützung", so Geschäftsführer Philipp Tychy. "Wir sind aktuell noch in vielen Gesprächen." Momentan gebe es 150 Partner.

Mehr von Wuppertaler Rundschau