Fußball-Testspiel, Liveticker: VfB Hilden - WSV (Mi., 19 Uhr)

Fußball-Testpiel: Mittwoch ab 19 Uhr : Liveticker: VfB Hilden - WSV

Mit den Testspielen am Mittwoch (15. Januar 2020) um 19 Uhr beim Oberligisten VfB Hilden und am Samstag (18 Uhr) beim Nord-Regionalligisten HSC Hannover schließt der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV seine Vorbereitungsphase auf die Restrunde ab.

Und das mit einem deutlich veränderten Kader. Inzwischen haben vier Akteure ihre Verträge aufgelöst, drei neue sind gekommen. Möglich, dass sich noch etwas tut. Gerne würde der WSV auch Stürmer Marwin Studrucker verpflichten, der schon länger am Training teilnimmt. Der 29-Jährige traf sowohl in der Partie gegen den Cronenberger SC (2:0) als auch beim 2:2 beim FSV Vohwinkel. Die große Frage: Meldet sich bis zum Ende der Transferperiode noch ein attraktiver Verein, der Studtrucker ein finanziell gutes Angebot unterbreitet? Oder sagt der Ex-Wattenscheider doch zumindest für ein halbes Jahr dem WSV zu?

Nach Torwart Edin Pepic verlassen auch Danny Kierath (latente Schambeinentzündung, geht zurück in die USA), Yusa Alabas und Ufumwen Osawe den Club. Letztere können sich noch bis Ende des Monats beim WSV fit halten. Silvio Pagano steht nur noch bei Bedarf zur Verfügung – er konzentriert sich hauptsächlich auf seine beiden Eisdielen. Mit Torwart Florian Kraft sowie Verteidiger Tolga Cokkosan und Mittelfeldspieler Ali Ceylan verfügt Trainer Alexander Voigt über drei Neuzugänge.

Der Chefcoach war nach dem Remis in Vohwinkel (der Ausgleich fiel erst in letzter Minute) reichlich sauer: „Das einzig Positive war, dass wir nicht verloren haben. Es bestätigt sich, was ich schon vor der Winterpause gesagt habe: Unsere Mannschaft ist nur erfolgreich, wenn sie über die richtige Einstellung kommt. Einige denken, sie wären sowieso gesetzt. Da werde ich rigoros durchgreifen.“

Gelegenheit, sich auf das Auftaktspiel am 25. Januar beim BVB II einzustimmen, hat die Mannschaft in dieser Woche zwei Mal. Heute beim vom Ex-WSVer Marc Bach betreuten Oberligisten VfB Hilden, in dessen Kader mit Bastian Sube, Len Heinson und Jannick Löbe weitere Rot-Blaue stehen. Anstoß ist um 19 Uhr auf dem Kunstrasen an der Hoffeldstraße. Weiter geht es am Samstag um 18 Uhr beim HSC Hannover, dem derzeitigen Schlusslicht der Regionalliga Nord (Kunstrasen, Leibniz-Universität, Am Moritzwinkel 9).