Wuppertaler Hochsprungmeeting: Topstar Eike Onnen sagt Teilnahme zu

Wuppertaler Hochsprungmeeting : Topstar Eike Onnen tritt in Heckinghausen an

Für das Wuppertaler Hochsprungmeeting am 24. Januar 2020 in der Sporthalle Heckinghausen haben weitere prominente Sportler zugesagt. Mit Eike Onnen kommt nicht nur der Wuppertaler Sieger von 2007, sondern auch der mehrfache deutsche Meister und Bronze-Medaillengewinner der Europameisterschaften in 2016 in Amsterdam. Seine Bestleistung liegt bei von 2,34 Meter.

Diese Höhe hat auch Marco Fassinotti (Jahrgang 1989) überquert. Der Italiener wurde Sechster bei den Hallen-Europameisterschaften 2011 in Rom, ist mehrfacher WM- und EM-Teilnehmer und italienischer Meister von 2013. Thomas Carmoy (Jahrgang 2000) ist der aktuelle U20-Europameister 2019 in Boras, belgischer Meister und Hallenmeister. Er reist mit einer Bestleistung von 2,24 Meter an. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld durch Enes Talha Senses (Jahrgang 1998) aus der Türkei, der bereits 2,20 Meter übersprungen und an den U23-Europameisterschaften im schwedischen Gavle teilgenommen hat.

Im Wettbewerb der Frauen / weiblichen Jugend wird nun auch Laura Gröll (Jahrgang 1998) von der LG Stadtwerke München um den Sieg springen. Die Bronze-Medaillengewinnerin deutschen Meisterschaften 2017 in Erfurt will ihre Bestleistung (1,88 Meter) steigern. Außerdem dabei: Kadriye Aydin (Jahrgang 1995, türkische Meisterin der Jahre 2018 und 2019 und Hallenmeisterin 2017 und 2019), Bianca Stichling (Jahrgang 2000, TSG 1862 Weinheim, 1,85 Meter), Nina Borger (2003, AV Unitas/Niederlande, 1,76 Meter) und Jelde Jakob (2002, MTV Wolfenbüttel, 1,74 Meter).